Bahnstreik beendet — Deutsche Bahn und Lokführer einigen sich

Im Tarif­streit der Lok­füh­rer­ge­werk­schaft GDL mit der Deut­schen Bahn wur­de jetzt eine Eini­gung erzielt. Am Wochen­en­de hat­te die Bahn ein neu­es Ange­bot gemacht, das die GDL nun akzeptiert.

Die GDL hat­te ihren drit­ten und bis­her längs­ten Streik in die­ser Tarif­run­de am Diens­tag ver­gan­ge­ner Woche been­det. Die Gewerk­schaft droh­te jedoch damit, Anfang die­ser Woche mit der Vor­be­rei­tung des nächs­ten Arbeits­kamp­fes zu begin­nen. Zuvor wur­de das neue Ange­bot der Deut­schen Bahn geprüft, das nun ange­nom­men wurde.

Auf einer gemein­sa­men Pres­se­kon­fe­renz von Deut­sche Bahn und GDL zusam­men mit den Minis­ter­prä­si­den­ten Dani­el Gün­ther (Schles­wig-Hol­stein, CDU) und Ste­phan Weil (Nie­der­sach­sen, SPD) wur­de die Eini­gung heu­te bekannt gegeben.

Claus Weselsky bezeich­net das Ergeb­nis als einen „guten Kom­pro­miss“. Man habe ein Paket geschmie­det, das die Eisen­bah­ner ver­dient hät­ten. Dies bezieht er unter ande­rem auf die Zusa­ge zur Bei­be­hal­tung der Rege­lun­gen zur Betriebsrente. 

Die Eini­gung zwi­schen GDL und Deut­sche Bahn wur­de laut Weselsky durch Mit­wir­kung der Minis­ter­prä­si­den­ten Gün­ther und Weil ermöglicht. 

Die Lauf­zeit des neu­en Tarif­ab­schluss reicht bis zum 31.10.2023.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen