US-Reederei plant Neustart mit acht Schiffen ab 1. August

Die US-Ree­de­rei Car­ni­val Crui­se Line will am 1. August den auf­grund der Covid-19-Pan­de­mie ein­ge­stell­ten Kreuz­fahrt­be­trieb schritt­wei­se wie­der auf­neh­men. Zunächst sol­len acht der ins­ge­samt 28 Schif­fe den Dienst wie­der auf­neh­men. Eine stu­fen­wei­se Wie­der­in­be­trieb­nah­me soll sicher­stel­len, dass alle Hygie­ne- und Gesund­heits­stan­dards sowie behörd­li­che Vor­ga­ben umge­setzt wer­den kön­nen. Um dies zu gewähr­leis­ten, ste­hen zunächst nur drei Abfahrts­hä­fen im Fokus.

Die Kreuz­fahr­ten star­ten vor­aus­sicht­lich von den US-Häfen Miami (Car­ni­val Hori­zon, Car­ni­val Magic, Car­ni­val Sen­sa­ti­on), Port Cana­veral (Car­ni­val Bree­ze, Car­ni­val Ela­ti­on) und Gal­ves­ton (Car­ni­val Dream, Car­ni­val Free­dom, Car­ni­val Vis­ta). Ange­lau­fen wer­den ver­schie­de­ne Zie­le in der Karibik.

Alle wei­te­ren bis ein­schließ­lich 31.08.2020 geplan­ten Kreuz­fahr­ten ab nord­ame­ri­ka­ni­schen Häfen wur­den abge­sagt. Das gilt auch für alle Rei­sen mit der Car­ni­val Spi­rit bis ein­schließ­lich 06.10.2020.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION