Croisi Europe nimmt Kreuzfahrten auf der MS Loire Princesse wieder auf

Croi­si Euro­pe ist wie­der mit ihrem Schau­fel­rad­schiff auf dem Fluss unter­wegs. Die Loire Princes­se fährt von Nan­tes bis an die Loire-Mün­dung nach Saint-Nazaire. 

In Nan­tes star­ten und enden die Rei­sen. Die ehe­ma­li­ge Resi­denz­stadt der bre­to­ni­schen Her­zö­ge steht eben­so auf dem Pro­gramm wie die Salz-Stadt Gué­ran­de und das Wein­bau­ge­biet Mus­ca­det. Ein Aus­flug führt nach Angers, des­sen Alt­stadt zum Welt­kul­tur­er­be der UNESCO zählt, bevor zwei der schöns­ten Loire-Schlös­ser im „Tal der Köni­ge“ ange­fah­ren wer­den. Eines die­ser Schmuck­stü­cke ist das Châ­teau d’Azay-le-Rideau. Ein wei­te­rer Besuch gilt dem Châ­teau d’Us­sé, einem roman­ti­schen Märchenschloss.

Deutschsprachiger Gästeservice

Die sechs­tä­gi­gen Kreuz­fahr­ten von und nach Nan­tes mit deutsch­spra­chi­gem Gäs­te­ser­vice wer­den von Juli bis Ende Sep­tem­ber ange­bo­ten. Alter­na­tiv kann die Fluss­kreuz­fahrt auch als sie­ben­tä­gi­ge Rei­se inklu­si­ve einer zusätz­li­chen Über­nach­tung mit Stadt­füh­rung in Orlé­ans gebucht werden.

Vor­aus­set­zung für die Ein­schif­fung ist ein nega­ti­ver PCR-Test, der nicht älter als 72 Stun­den ist, oder ein Covid-19-Impf­zer­ti­fi­kat. Alter­na­tiv kann die Ree­de­rei die Durch­füh­rung eines kos­ten­pflich­ti­gen Schnell­tests vor Ein­schif­fung ver­lan­gen. An Bord gel­ten wei­te­re Hygie­ne­re­geln, die je nach Lage und Rei­se­land dyna­misch ange­passt werden. 

Die Kreuz­fahr­ten wer­den in Deutsch­land exklu­siv vom Saar­brü­cker Rei­se­ver­an­stal­ter Anton Göt­ten ver­trie­ben und fin­den zum gro­ßen Teil als deutsch­spra­chi­ge Voll­char­ter statt.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen