Croisi Europe: Von Mantua nach Vendig über den Canal Bianco

Süd­lich des Gar­da­sees liegt das mit­tel­al­ter­li­che Man­tua, eine der bedeu­tends­ten Kunst­städ­te der Lom­bar­dei. Sie ist der Aus­gangs­punkt einer Kreuz­fahrt auf der MS Michel­an­ge­lo, die die Ree­de­rei Croi­si­Eur­o­pe ins Pro­gramm genom­men hat.

Auf dem Canal Bian­co, einem Neben­lauf des Po, führt die Rei­se zu eini­gen der schöns­ten ita­lie­ni­schen Städ­te im Vene­to, der Lom­bar­dei und der Emi­lia-Roma­gna. Nach sie­ben Tagen erreicht das Fluss­kreuz­fahrt­schiff sein Ziel: Die Lagu­nen­stadt Venedig.

In Man­tua gehen die Gäs­te an Bord der MS Michel­an­ge­lo, auf der ins­ge­samt 155 Pas­sa­gie­re Platz fin­den. Vom Son­nen­deck aus kön­nen die Rei­sen­den die wech­seln­den Land­schaf­ten der Regi­on am Fluss Po an sich vor­bei­zie­hen lassen.

Land­aus­flü­ge füh­ren in die Stra­di­va­ri-Stadt Cre­mo­na und nach Par­ma, das bekannt ist für sei­nen guten Schin­ken und Käse. Zudem wer­den die Rei­sen­den Vero­na und die berühm­ten Vil­len von Andrea Pal­la­dio in Vicen­za besuchen. 

Als klei­nes Fluss­kreuz­fahrt­schiff darf die MS Michel­an­ge­lo durch die Lagu­ne fah­ren und nahe an der Alt­stadt vor Anker gehen. Von dort wird sie auch die Inseln Mura­no und Bura­no ansteuern.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen