Iceland ProCruises: Schiffswechsel für Grönland

Erst­mals legt Ice­land Pro­Crui­ses ab dem 12. August 2022 mit der auf dem deut­schen Markt belieb­ten Sea­ven­ture zu zwei Expe­di­ti­ons-Kreuz­fahr­ten ent­lang der Küs­te Grön­lands ab.

„Wir kon­zen­trie­ren uns jetzt bereits auf die Grön­land-Rei­sen im Som­mer 2023“, so Geschäfts­füh­re­rin Ann-Cath­rin Brö­cker. Auch dann steu­ert die Sea­ven­ture gleich neun Sta­tio­nen auf der größ­ten Insel der Welt an.

Die nächst­jäh­ri­gen Rei­sen ver­bin­den in jeweils zwölf Tagen Grön­land und Island. Auto­ma­tisch ent­hal­ten ist der Flug zwi­schen bei­den Inseln, so dass die Kreuz­fahr­ten auch mit einem Vor- oder Nach­pro­gramm auf Island kom­bi­niert wer­den können.

Mit der höchs­ten Eis­klas­se für Pas­sa­gier­schif­fe aus­ge­stat­tet, steu­ert die Sea­ven­ture dann neben der Dis­ko­bucht vie­le wei­te­re, auch klei­ne­re Städ­te und Fjor­de bis zum nörd­lichs­ten Hafen Uum­man­n­aq an. Für die maxi­mal 164 Pas­sa­gie­re ste­hen 14 bord­ei­ge­ne Zodi­cas für Anlan­dun­gen bereit.

Die Sea­ven­ture ist das ehe­ma­li­ge Expe­di­ti­ons­schiff Bre­men, das bis 2020 für Hapag Lloyd Crui­ses in Dienst stand. 2021 hat die Schwei­zer Fluss­kreuz­fahr­tree­de­rei Scyl­la das Schiff über­nom­men und ver­char­tert es regel­mä­ßig an Expe­di­ti­ons­ver­an­stal­ter wie Ice­land Pro­Crui­ses.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen