Im Anzug auf dem Poller

Kreuzfahrt im vergangenen Jahrhundert

Noch mal Cunard’s Queen Eliza­beth 2: Dies­mal ein pri­va­tes Foto, ver­mut­lich stam­mend aus der Zeit um 1970, der Ort ist nicht benannt, es han­delt sich aber dem Augen­schein nach um das alte im Art Déco Stil erbau­te Sout­hamp­ton Oce­an Ter­mi­nal. 1983 wur­de die­ses Gebäu­de abge­ris­sen, am Pier gegen­über ent­stand erst 2009 das heu­ti­ge Oce­an Terminal.

So wie der Herr auf dem Foto ent­spannt auf einem Pol­ler in der Son­ne sitzt, scheint er sich über den Leicht­sinn sei­nes Tuns nicht im Kla­ren zu Sein. Nicht nur, dass er sich den Hosen­bo­den auf dem ros­ti­gen Eisen­stumpf ver­dreckt, er bau­melt auch gefähr­lich nahe an der Hafenkante.

Soll­te heu­te ein Kreuz­fahrt­gast ver­su­chen sich auf einen die­ser Pol­ler zu set­zen, wür­de sofort eine Arma­da von Hafen-She­riffs antan­zen. Viel­leicht nicht über­all, aber in den beson­ders gesi­cher­ten Häfen der Metro­po­len sicher­lich. Hier hat man als Pas­sa­gier ohne­hin immer sel­te­ner die Mög­lich­keit, sich auf Pier­le­vel dem Schiff zu nähern.

Wir haben uns auf der ame­ri­ka­ni­schen eBay-Sei­te durch alte Fotos und Dias gewühlt und eini­ge soge­nann­te Kon­vo­lu­te – Samm­lun­gen alter Kreuz­fahrt­fo­tos – erstei­gert; wild zusam­men­ge­wür­felt und meist ohne wei­te­re Hin­wei­se um wel­ches Schiff, wel­che Rei­se oder wel­chen Hafen es sich auf den Bil­dern han­delt. Dafür echt und authen­tisch. Eine Aus­wahl dar­aus prä­sen­tie­ren wir hier. Und wie­so ame­ri­ka­nisch? Weil Kreuz­fahr­ten da schon viel län­ger als nor­ma­ler Urlaub gel­ten, als hierzulande.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen