Jetzt auch AIDA: Kreuzfahrt ohne Maske möglich

Nun also doch: Nach TUI Crui­ses in die­ser Woche und Hapag-Lloyd Crui­ses heu­te, zieht nun auch AIDA Crui­ses nach und kün­digt an, dass das Tra­gen eines Mund­schut­zes nicht mehr ver­pflich­tend ist. 

Wie die Ros­to­cker Ree­de­rei auf ihrer Face­book-Sei­te schreibt, gilt die­se Reg­lung für alle Kreuz­fah­ren ab dem 27. Mai. Emp­foh­len wer­de das Tra­gen der Mas­ke wei­ter­hin zum Schutz aller Mit­rei­sen­den und an Land kann es, je nach Desti­na­ti­on, zu Abwei­chun­gen die­ser Rege­lung kom­men, so AIDA Crui­ses auf Facebook.

Wie auch bei den Mit­be­wer­bern bleibt auch bei der Kuss­mund-Ree­de­rei ein voll­stän­di­ger Impf­schutz gegen Covid-19 Vor­aus­set­zung zum Antritt einer Kreuzfahrt.

Die Mas­ken­pflicht sorgt aktu­ell im Rei­se­ver­kehr für Ver­wir­rung: Die Euro­päi­sche Luft­si­cher­heits­agen­tur EASA und die EU-Gesund­heits­be­hör­de ECDC haben in der ver­gan­ge­nen Woche die Mas­ken­pflicht an Bord von Flug­zeu­gen auf­ge­ho­ben. Die Rege­lung könn­te damit seit die­ser Woche ent­fal­len. Das ist jedoch nicht der Fall.

Im Flieger und in der Bahn Maske tragen

Natio­na­le Rege­lun­gen gehen vor und las­sen die Emp­feh­lung der EU-Behör­den in Deutsch­land nicht wirk­sam wer­den. Hier gilt wei­ter­hin das Infek­ti­ons­schutz­ge­setz in der Fas­sung vom 20. März 2022, das eine Mas­ken­pflicht im Luft- und Per­so­nen­fern­ver­kehr vor­sieht. Die­se Rege­lung ist mit Stand heu­te befris­tet bis zum 23. Sep­tem­ber 2022, könn­te also auch über die Som­mer­fe­ri­en hin­weg wei­ter gelten.

AIDA weist in ihren aktua­li­sier­ten Rei­se­hin­wei­sen auch noch ein­mal expli­zit dar­auf hin, dass im Flug­zeug und im öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr wei­ter­hin Mas­ken­pflicht besteht. 

Mehr zum Thema

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen