Keine Nordamerika-Saison 2021 mit der Mein-Schiff-Flotte

Kana­da hat sei­ne Häfen bis Febru­ar 2022 für Kreuz­fahrt­schif­fe geschlos­sen. Bis zum 28. Febru­ar 2022 dür­fen Schif­fe mit mehr als 99 Per­so­nen an Bord nicht in kana­di­sche Gewäs­ser ein­fah­ren oder kana­di­sche Häfen anlau­fen. Dar­auf hat nun TUI Crui­ses reagiert und sei­ne Kreuz­fahr­ten in Nord­ame­ri­ka und Kana­da zunächst bis in den Novem­ber 2021 abgesagt. 

Für die gesam­te Kreuz­fahrt­bran­che ist die Ent­schei­dung des kana­di­schen Trans­port- und Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­ums weit­rei­chend, denn so ist eine Alas­ka-Sai­son sowie Neu­eng­land-Kreuz­fahr­ten in die­sem Jahr aus­ge­schlos­sen. Spe­zi­ell für den nord­ame­ri­ka­ni­schen Markt ist Alas­ka nach der Kari­bik das zweit­wich­tigs­te Fahrtrevier.

Mexi­ko hat unter­des­sen Häfen als Start­punkt für Kreuz­fahr­ten in die Kari­bik ange­bo­ten, um die Regu­la­ri­en der USA zu umge­hen. Wie Ree­de­rei­en, wie TUI Crui­ses und vor allem auch die Anbie­ter mit ihrem Kun­den-Schwer­punkt in den USA dar­auf reagie­ren, ist bis­her unklar. 

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION