Mein Schiff-Reisen nur noch mit Booster

Nach­dem bereits am Diens­tag Hapag-Llyod Crui­ses ange­kün­digt hat­te, nur noch geboos­ter­te Erwach­se­ne an Bord zu las­sen, folgt nun auch TUI Crui­ses mit der Mein Schiff Flot­te die­ser Vorgabe. 

Ab 23. Febru­ar müs­sen alle Rei­sen­den ab 18 Jah­ren eine Boos­ter-Imp­fung nach­wei­sen kön­nen. Dies gel­te für alle Schiff und für alle Gäs­te und Besat­zungs­mit­glie­der. Laut TUI Crui­ses füh­re die Nicht­er­fül­lung die­ser Vor­ga­be zur Kün­di­gung des Rei­se­ver­trags. Eine Mit­rei­se ist dann nicht möglich.

Wie bei Hapag-Lloyd Crui­ses gibt es eini­ge weni­ge Aus­nah­men vom Boos­ter-Nach­weis, etwa wenn die Grund­im­mu­ni­sie­rung noch kei­ne 3 Mona­te her ist oder nach voll­stän­di­ger Imp­fung eine Gene­sung inner­halb einer 3‑Mo­nats-Frist vorliegt.

Ein Impf­sche­ma, das die Mög­lich­keit der Mit­rei­se klar erklärt, ist seit heu­te auf der Mein Schiff-Web­sei­te abrufbar.

Zwei nega­ti­ve Covid-19 Tests sind wei­ter­hin Reisevoraussetzung.

Weitere kurzfristige Änderungen möglich

Die STIKO hat heu­te auch die Boos­ter-Imp­fung für Kin­der zwi­schen 12 bis 17 Jah­ren emp­foh­len. Das teil­te das Robert Koch-Insti­tut mit. 

Mit den aktu­ell stei­gen­den Inzi­den­zen könn­ten in weni­gen Tagen auch die Test­ka­pa­zi­tä­ten knapp wer­den. Für PCR-Tests wird eine Prio­ri­sie­rung ab dem Tag erwar­tet, an dem mehr als 100.000 Men­schen als neu infi­ziert gemel­det wer­den. Der­zeit liegt die Zahl bei 80.000, mit stei­gen­der Tendenz.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen