Mittelmeer-Träume mit Star Clippers

Wer mediterrane Luft schnuppern möchte, findet im Sommer 2022 ein exquisites Angebot: Star Clippers setzt alle drei Großsegler auf Kreuzfahrt im Mittelmeer ein und lädt zu abwechslungsreichen Genusstouren unter weißen Segeln. (Advertorial)

Den Wind im Gesicht, die auf­ge­bläh­ten Segel über den Köp­fen: An Bord eines Groß­seg­lers kom­men die Kreuz­fah­rer den Natur­ele­men­ten ganz nah. 

Wer sich für eine Tour auf einem der ele­gan­ten Vier- oder Fünf­mas­ter der mone­gas­si­schen Ree­de­rei Star Clip­pers ent­schei­det, genießt über­dies ent­spann­ten Luxus, erst­klas­si­gen Ser­vice und kuli­na­ri­sche Höhenflüge.

An Bord der Roy­al Clip­per, der Star Clip­per oder der Star Fly­er erle­ben alle Segel-Lieb­ha­ber und Genuss-Kreuz­fah­rer einen wahr­haft traum­haf­ten Urlaub wie auf einer pri­va­ten Yacht.

Mittelmeer Saison 2022

End­lich wie­der Urlaub, end­lich wie­der an Bord, so heißt es auch bei Star Clip­pers. Um der gro­ßen Nach­fra­ge nach Mit­tel­meer-Kreuz­fahr­ten nach­zu­kom­men, wer­den alle drei Schif­fe im Som­mer 2022 durch medi­ter­ra­ne Gewäs­ser tou­ren. Der Fünf­mas­ter Roy­al Clip­per setzt ab Rom die Segel und erkun­det das west­li­che Mittelmeer.

Star Clip­pers reist auf der grü­nen Wel­le. Die drei Schif­fe nut­zen den Wind als bevor­zug­te Energiequelle.

Es locken quir­li­ge Metro­po­len wie Rom oder Bar­ce­lo­na, zau­ber­haf­te Städ­te wie Valen­cia oder Mala­ga, Jet-Set-Yacht­hä­fen wie St. Tro­pez oder Can­nes und ein­drucks­vol­le Natur­ku­lis­sen wie die Äoli­schen Inseln mit Blick auf den feu­er­spei­en­den Strom­bo­li. Von Minia­tur-Häfen wie dem male­ri­schen Por­to­fi­no bis zum mon­dä­nen Mon­te Car­lo an der son­nen­ver­wöhn­ten Côte d’Azur reicht die Band­brei­te an Sehnsuchtszielen.

Die bei­den klei­ne­ren Schwes­tern, die Vier­mas­ter Star Clip­per und Star Fly­er, jede mit maxi­mal 166 Pas­sa­gie­ren an Bord, neh­men Kurs auf das öst­li­che Mit­tel­meer. Wer hier an Land geht, bum­melt durch enge Gas­sen, genießt die Stil­le win­zi­ger Insel­kir­chen und lässt in einer klei­nen Taver­ne mit einem küh­len Weiß­wein in der Hand die See­le baumeln. 

Das Revier bezau­bert mit traum­haf­ten Bil­der­buch­in­seln in der Ägä­is und der wun­der­ba­ren kroa­ti­schen Küs­te. Hier war­ten mit­tel­al­ter­li­che Schön­hei­ten wie Dubrov­nik, eine atem­be­rau­ben­de Natur wie in der Bucht von Kotor und unver­gleich­li­che kul­tu­rel­le Schät­ze wie in Venedig.

An Bord eines Star Clip­pers Schif­fes ent­de­cken Kreuz­fah­rer aus­ge­such­te Attrak­tio­nen ent­lang der Rou­ten abseits des mari­ti­men Main­streams – und sie sind sel­ber die Attraktion. 

Wenn die schnit­ti­gen Schif­fe, die nach dem Vor­bild der berühm­ten Clip­per-Seg­ler des 19. Jahr­hun­derts gebaut sind, im Hafen lie­gen, wer­den sie stau­nend bewun­dert. Spä­tes­tens dann ist klar, dass eine Fahrt auf einem der Vier- oder Fünf­mas­ter zu den „Once-in-a-Lifetime“-Sehnsüchten vie­ler Rei­sen­der zählt. Eine Sehn­sucht, die auch sonst im Trend liegt.

Costa Rica grünes Paradies

Für den Winter 2022/23 steht ein neues Ziel im Segelkalender von Star Clippers: Costa Rica in Mittelamerika, bekannt als „grünes Paradies“. Insgesamt 16 Segelkreuzfahrten stehen zur Auswahl, um die „reiche Küste“ mit den Traumstränden, den tier- und pflanzenreichen tropischen Regenwäldern und den mächtigen Vulkanbergen im Landesinneren zu entdecken. Einige Törns kombinieren Costa Rica mit Nicaragua und gehen dort in San Juan del Sur mit goldenem Sandstrand und atemberaubenden Klippen vor Anker. Andere führen nach Panama.

Umweltschonend & Nachhaltig

Star Clip­pers reist auf der grü­nen Wel­le – und das schon seit jeher. Da die drei Schif­fe den Wind als bevor­zug­te Ener­gie­quel­le nut­zen, sind die Emis­sio­nen deut­lich redu­ziert.
Die Ree­de­rei aus Mona­co wur­de des­halb bereits mehr­mals als World’s Lea­ding Green Crui­se Line aus­ge­zeich­net. Dank ihrer über­schau­ba­ren Grö­ße hal­ten die Schif­fe außer­dem ihren öko­lo­gi­schen Fuß­ab­druck denk­bar klein und auch zum Over­tou­ris­mus wie die heu­ti­gen Mega­li­ner tra­gen sie kei­nes­falls bei.

Mit ihrer über­schau­ba­ren Grö­ße punk­ten die Star Clip­pers Schif­fe auch in Pan­de­mie-Zei­ten. Mas­sen­ab­fer­ti­gun­gen, Drän­ge­lei in über­lau­fe­nen Häfen und feh­len­des Social Distancing bei Ani­ma­ti­ons­pro­gram­men in über­füll­ten Innen­räu­men sind bei Star Clip­pers kein The­ma. Ree­de­rei und Besat­zung kön­nen stets fle­xi­bel und schnell reagie­ren:
„Klei­ne Schif­fe wie unse­re punk­ten gera­de jetzt mit gro­ßen Chan­cen und wer­den auch lang­fris­tig im Trend der Kreuz­fahrt lie­gen“, sagt Rolf E. Löhr­ke, Geschäfts­füh­rer von Star Clip­pers Kreuzfahrten.

Damit Star Clip­pers Freun­de und die, die es wer­den wol­len, sich schon jetzt auf ihre nächs­te Rei­se freu­en kön­nen, hat Star Clip­pers Kreuz­fahr­ten die Buchun­gen bereits bis März 2024 freigegeben.

Informationen und Buchungen
Star Clippers Kreuzfahrten GmbH, Konrad-Adenauer-Straße 4, 30853 Langenhagen,
Tel.: 0511 72 66 59 0 Gebührenfreie Hotline: 00800 782 72 547, Fax: 0511 72 66 59 20
www.star-clippers.de, info@star-clippers.de