Nach zwei Jahren Corona-Pause: MS Deutschland zurück bei Phoenix

Zwei Jah­re war das ehe­ma­li­ge ZDF-„Traumschiff“ MS Deutsch­land beim Bon­ner Ver­an­stal­ter Phoe­nix Rei­sen außer Dienst. Jetzt kehrt das tra­di­ti­ons­rei­che Schiff zurück und nimmt ab Bre­mer­ha­ven unter ande­rem Kurs auf Nor­we­gen und Spitzbergen.

Wie Phoe­nix jetzt mit­teil­te, ste­hen dar­über hin­aus Tou­ren in Rich­tung Ise­land, durch die Ost­see und zu den por­tug­gi­e­si­schen Atlan­tik­in­seln an. Im Ange­bot sind Kreuz­fahr­ten zwi­schen sie­ben und 20 Tagen.

Halbjahres-Vollcharter wegen Corona pausiert

Die 1998 in Kiel gebau­te „Deutsch­land“ wird von Phoe­nix halb­jähr­lich gechar­tert. Den Herbst und Win­ter über ist das 175 Meter lan­ge Schiff als schwim­men­de Uni­ver­si­tät unter dem Namen „World Odys­sey“ im Ein­satz. Der Halb­jah­res-Voll­char­ter hat­te Phoe­nix wegen der Coro­na-Pan­de­mie pausiert. 

Phoe­nix-Rei­sen-Geschäfts­füh­rer Ben­ja­min Krum­pen freut sich jetzt auf den Sai­son­be­ginn: „Wir freu­en uns sehr, dass wir MS Deutsch­land zurück in der Flot­te begrü­ßen kön­nen. Wir haben tol­le Kreuz­fahr­ten, zum Teil extra neu auf­ge­legt, im Programm.“

Der Bon­ner Ver­an­stal­ter, der auch das aktu­el­le ZDF-„Traumschiff“ Ama­dea im Pro­gramm hat, hat­te sich im Zuge der Pan­de­mie 2020 von der 1973 gebau­ten Alba­tros getrennt. Eine Wei­ter­nut­zung als Hotel-Schiff in Ägyp­ten wur­de nicht mehr rea­li­siert. Das Schiff ging zum Abbruch nach Alang (Indi­en).

Mit der MS Deutsch­land betreibt Phoe­nix vier Hochsee-Kreuzfahrtschiffe.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen