Neue Reisebehinderungen: Lufthansa-Piloten streiken am Freitag

Die Zei­chen in der Luft­fahrt ste­hen erneut auf Streik. Die Ver­ei­ni­gung Cock­pit ruft Pilo­tin­nen und Pilo­ten am Frei­tag, 02. Sep­tem­ber 2022, in der Zeit zwi­schen 00:01 und 23:59 bei Luft­han­sa Car­go sowie der Deut­schen Luft­han­sa AG zum Streik auf.

Mat­thi­as Bai­er, Pres­se­spre­cher der Ver­ei­ni­gung Cock­pit (VC), erklärt hier­zu: „Im Bewusst­sein unse­rer Ver­ant­wor­tung für Unter­neh­men und Gäs­te woll­ten wir nichts unver­sucht las­sen und haben trotz unzu­rei­chen­dem Ange­bot und geschei­ter­ten Ver­hand­lun­gen einen wei­te­ren Ver­hand­lungs­ter­min ange­bo­ten. Wir haben auch heu­te kein aus­rei­chen­des Ange­bot erhal­ten. Das ist ernüch­ternd und eine ver­ta­ne Chance.“

Neben dem Aus­gleich des Real­lohn­ver­lus­tes for­dern die Pilo­ten vor allem eine zukunfts­fä­hi­ge Lösung für die Ver­gü­tungs­struk­tur in allen Berufs­grup­pen. „Um Arbeits­kämp­fe abzu­wen­den, muss Luft­han­sa ein deut­lich ver­bes­ser­tes Ange­bot vor­le­gen“, so Mar­cel Gröls, Vor­sit­zen­der Tarif­po­li­tik der VC.

Auch Eurowings-Piloten zum Streik bereit

Nach dem Ende der Urab­stim­mung haben sich die Pilo­tin­nen und Pilo­ten der Euro­wings dafür aus­ge­spro­chen, den aktu­el­len tarif­po­li­ti­schen Weg wei­ter­zu­ver­fol­gen. Bei einer Wahl­be­tei­li­gung von knapp 90 % stimm­ten 97,7 % für die Unter­stüt­zung der Tarif­kom­mis­si­on. Das erfor­der­li­che Quo­rum wur­de damit überschritten.

Bei den For­de­run­gen der Pilo­tin­nen und Pilo­ten geht es schwer­punkt­mä­ßig um Ent­las­tung der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter bei Flugdienstzeiten.

Das Ergeb­nis der Urab­stim­mung sei noch kein Streik­be­schluss. Ein Spre­cher der Ver­ei­ni­gung Cock­pit will es aber „als gel­be Kar­te an Euro­wings“ ver­stan­den wissen.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen