Neues Routing in der Ostsee für World Voyager und Vasco da Gama

Fahrplan-Anpassungen für Hochseeschiffe und Annullierung von Flussreisen der Nicko-Cruises-Flotte nach Russland.

Wegen des Angriffs Russ­lands auf die Ukrai­ne passt Nicko Crui­ses sei­ne Rou­tings an. Auf den Ost­see-Rei­sen von Vas­co da Gama und World Voya­ger wird der Halt in St. Peters­burg gestri­chen. In den aktua­li­sier­ten Fahr­plä­nen blei­ben die Schif­fe län­ger in Hel­sin­ki, Stock­holm oder Tal­linn und fah­ren zusätz­li­che Häfen in Süd­finn­land an. 

Außer­dem sagt Nicko Crui­ses alle Fluss­rei­sen in Russ­land für die­se Sai­son ab und nimmt auf der 17-tägi­gen Rei­se ent­lang der Donau das ukrai­ni­sche Donau­del­ta sowie Mol­da­wi­en aus dem Programm.

Neue Häfen in Südfinnland: Turku, Kotka und Mariehamn

Im Süden Finn­lands trifft moder­ne Infra­struk­tur auf ursprüng­li­che Natur. Eine Mischung, die nicht nur in der Haupt­stadt, son­dern auch außer­halb Hel­sin­kis, zu sehen ist. Mit Vas­co da Gama und World Voya­ger gehen die Rei­sen­den bei­spiels­wei­se auf Ent­de­ckungs­tour in Tur­ku. Von dort geht es für die Gäs­te zu den Gär­ten von Kul­tur­an­ta oder auf einen Spa­zier­gang durch den Ruis­sa­lo Nationalpark.

Die Hafen­stadt Kot­ka ist Aus­gangs­punkt für einen Rund­gang durch die Klein­stadt, eine Trek­king­tour durch den Natio­nal­park Valk­musa oder eine Fahrt mit dem RIB-Boot durch den Fin­ni­schen Meerbusen.

Mit dem klei­nen Expe­di­ti­ons­schiff World Voya­ger macht Nicko Crui­ses neben Tur­ku Halt in Marie­hamn. Die ein­zi­ge Stadt auf den Åland-Inseln ist Aus­gangs­punkt für eine Insel­rund­fahrt inklu­si­ve Stadt­rund­fahrt durch Marie­hamn oder für einen Aus­flug nach Eckerö. Außer­dem haben die Gäs­te Gele­gen­heit, das Frei­licht­mu­se­um und die Fes­tung Bom­arsund zu besuchen.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen