Pioniergeist im Eis

„Die Schönheit der Erde erlebbar machen und den Geist bilden“, das war der Anspruch von Albert Ballin, Gründer der „Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft“ (Hapag). Ganz in diesem Sinne verzaubert die weiße Wunderwelt der Antarktis am südlichen Ende der Welt ihre Besucher mit gewaltigen Eisformationen und einem mannigfaltigen Tierleben. (Advertorial)

Im Win­ter 2022/23 ist Hapag-Lloyd Crui­ses, der erfah­re­ne und füh­ren­de Anbie­ter von Expe­di­ti­ons­rei­sen im deutsch­spra­chi­gen Raum, erst­mals mit drei Schif­fen in der Antarktis. 

Die Gäs­te der klei­nen Expe­di­ti­ons­schif­fe, die über die höchs­te Eis­klas­se für Pas­sa­gier­schif­fe (PC6) ver­fü­gen, erwar­tet ech­ter Ent­de­cker­geist, span­nen­de Akti­vi­tä­ten an Land gepaart mit Exper­ten­wis­sen und gro­ßer Erfah­rung an Bord.

Jeden Tag unvergessliche Abenteuer

Mit Indienst­stel­lung der drei Neu­bau­ten HANSEATIC natu­re, HANSEATIC inspi­ra­ti­on und HANSEATIC spi­rit im Mai und Okto­ber 2019 sowie im Som­mer 2021 eta­blier­te Hapag-Lloyd Crui­ses eine neue Klas­se in der Flot­te. Eine Expe­di­ti­ons­rei­se mit einem der drei hoch­mo­der­nen und bau­glei­chen Schif­fe ist ein beson­de­res Erleb­nis. Das Cre­do der neu­en Expe­di­ti­ons­klas­se und gleich­zei­tig Grund­la­ge des Design­kon­zep­tes lau­tet „Inspi­red by nature“. 

Sauna an Bord der HANSEATIC-Schiffe.  Foto: © Hapag-Lloyd Cruises
Sau­na an Bord der HAN­SEA­TIC-Schif­fe. Foto: © Hapag-Lloyd Cruises

Die Nähe zur Natur zieht sich wie ein roter Faden durch das Gesamt­kon­zept der klei­nen und wen­di­gen Schif­fe, wäh­rend sie den glei­chen Kom­fort- und Ser­vice­an­spruch erfül­len, wie die Luxus­schif­fe EUROPA und EUROPA 2. 

Die Schiffs­kon­struk­ti­on mit außer­ge­wöhn­lich vie­len und groß­zü­gi­gen Außen­flä­chen ermög­licht die Natur­be­ob­ach­tung aus ers­ter Rei­he. Zwei aus­fahr­ba­re glä­ser­ne Bal­ko­ne geben dem Gast das Gefühl, direkt über dem Was­ser zu schwe­ben. Dar­über hin­aus brin­gen der Umlauf am Bug sowie 120 Außen­ka­bi­nen und Kabi­nen mit Veran­da und Pan­ora­ma­fens­tern sowie Spa und Fit­ness­be­reich mit Meer­blick die Gäs­te näher an das Geschehen.

An ers­ter Stel­le ste­hen jeden Tag Natur­er­leb­nis­se, Tier­be­ob­ach­tun­gen, Exper­ten­vor­trä­ge und unver­gess­li­che Aben­teu­er. Maxi­mal 199 Gäs­te erle­ben in der Ant­ark­tis span­nen­de Fahr­ten und Anlan­dun­gen mit den expe­di­ti­ons­taug­li­chen Schlauch­boo­ten, den Zodiacs. Dabei beob­ach­ten sie Pin­gui­ne, Rob­ben, See-Ele­fan­ten und Wale – selbst­ver­ständ­lich immer mit Respekt vor der sen­si­blen Natur. 

Hapag-Lloyd Cruises verzichtet auf Schweröl

Spe­zi­ell fürs Eis kon­stru­iert, bewe­gen sich die Schif­fe sicher durch die pola­ren Gewäs­ser und erfül­len dabei auch die höchs­ten Ansprü­che hin­sicht­lich Umwelt­ver­träg­lich­keit. So ver­zich­tet Hapag-Lloyd Crui­ses für die gesam­te Flot­te auf Schwer­öl und ver­wen­det schwe­fel­ar­mes Mari­ne Gas­öl 0,1 Prozent.

Vortrag im HanseAtrium: Jede Expeditionsreise wird von namhaften Experten verschiedener Fachgebiete begleitet. Foto: © Hapag-Lloyd Cruises
Vor­trag im Han­seA­tri­um: Jede Expe­di­ti­ons­rei­se wird von nam­haf­ten Exper­ten ver­schie­de­ner Fach­ge­bie­te beglei­tet. Foto: © Hapag-Lloyd Cruises

Um den Erleb­nis­hun­ger und Wis­sens­durst der Gäs­te zu stil­len, wird jede Expe­di­ti­ons­rei­se von nam­haf­ten Exper­ten ver­schie­de­ner Fach­ge­bie­te beglei­tet. Die­se sind bei Expe­di­ti­ons­ak­ti­vi­tä­ten sowie bei Vor­trä­gen, Gesprä­chen und Dis­kus­si­ons­run­den in der Oce­an Aca­de­my oder im Han­seA­tri­um kom­pe­ten­te Ansprech­part­ner. Für exklu­si­ve Augen­bli­cke an Bord sorgt auch die Crew der drei Expe­di­ti­ons­schif­fe. Sie schafft mit lei­den­schaft­li­chem Ser­vice eine per­sön­li­che Wohlfühlatmosphäre.

Buchbar im Reisebüro oder unter www.hl-cruises.de.