Plantours Kreuzfahrt: Neustart und Antarktis mit MS Hamburg

Am heu­ti­gen Mitt­woch­abend heißt es nach der lan­gen Zwangs­pau­se „Lei­nen los“ – ab Lis­sa­bon nimmt MS Ham­burg Kurs auf Ham­burg. Es fol­gen Kurz-Kreuz­fahr­ten ab Ham­burg und Kiel.

„Heu­te ist ein gro­ßer Freu­den­tag“, so Plan­tours Geschäfts­füh­rer Oli­ver Steu­ber: „End­lich kön­nen wir mit der moder­ni­sier­ten Ham­burg wie­der able­gen, unse­re Crew und unse­re Gäs­te haben viel zu lan­ge auf die­sen Ter­min war­ten müs­sen. Dazu kommt, dass auch unse­re neu­en Kurz-Kreuz­fahr­ten ab Deutsch­land in die­sem Herbst umge­hend aus­ge­bucht waren. Und nicht zuletzt freu­en wir uns auf die bevor­ste­hen­de Ant­ark­tis-Sai­son, die erst­ma­lig ab Ham­burg star­tet. Auch hier haben wir eine fan­tas­ti­sche Buchungslage.“

MS Ham­burg steu­ert jetzt in elf Tagen die Han­se­stadt Ham­burg an, es fol­gen Rou­ten, die unter­strei­chen, war­um Plan­tours Kreuz­fahr­ten mehr­fach für außer­ge­wöhn­li­ches Rou­ting aus­ge­zeich­net wur­de: Sta­tio­nen der Kurz-Kreuz­fahr­ten sind Bor­kum, Amrum, Sylt sowie Hel­go­land, Stral­sund, Tra­ve­mün­de und die Pas­sa­ge durch den Nord-Ostsee-Kanal.

Am 19. Okto­ber 2021 star­tet dann vor der Ham­bur­ger Elb­phil­har­mo­nie die 64-tägi­ge Rei­se in die Ant­ark­tis-Sai­son. Bereits die ers­te und die letz­te Sta­ti­on las­sen auf­hor­chen: Bor­kum und Süd­ge­or­gi­en. Die unge­wöhn­li­che Rou­ten­pla­nung erklärt Oli­ver Steu­ber: „Die Ant­ark­tis ist für Kreuz­fahrt­fans ein abso­lu­tes Traum­ziel, nur schre­cken vie­le Pas­sa­gie­re vor den Flü­gen zurück. Die­se Sor­ge kön­nen wir durch den neu­en Fahr­plan gewis­ser­ma­ßen halbieren.“

Lektoren begleiten die Exkursionen in der Antarktis

Plan­tours ist seit vie­len Jah­ren Voll­mit­glied der IAATO, dem welt­wei­ten Zusam­men­schluss zur Steue­rung und Ein­hal­tung der Umwelt­auf­la­gen für Ant­ark­tis-Rei­sen. Mit der Erfah­rung und dem Know How sowie dem Ein­satz zusätz­li­cher Lek­to­ren und Wis­sen­schaft­ler ent­de­cken die Pas­sa­gie­re der »Ham­burg« noch vor der Ankunft in der Ant­ark­tis die Falk­land Inseln und das Natur­pa­ra­dies Süd­ge­or­gi­en mit rie­si­gen Pinguinkolonien.

In der Ant­ark­tis spielt das kleins­te Kreuz­fahrt­schiff Deutsch­lands dabei noch­mals sei­nen Grö­ßen­vor­teil aus: Mit den bord­ei­ge­nen Zodiacs ste­hen Expe­di­ti­ons­aus­flü­ge auf dem sich täg­lich anpas­sen­dem Fahr­plan. Zie­le sind dann neben dem Besuch einer wis­sen­schaft­li­chen For­schungs­sta­ti­on auch King Geor­ge Island, Half Moon Island, Decep­ti­on Island, Port Lock­roy und der Neu­may­er Kanal. 

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen