Soundvisionär SCHILLER geht an Bord: MS Europa 2 auf Reise durch Klang- und Lichtermeer

Soundvisionär Christopher von Deylen alias SCHILLER verwandelt im neuen Format ILLUMINATE2 gemeinsam mit internationalen Künstlern MS Europa 2 in ein audiovisuelles 360-Grad-Erlebnis. Magische Klangwelten treffen auf kunstvolle Lichtinszenierungen und kulinarische Geschmackserlebnisse – eine Reise für alle Sinne.

Der Musi­ker und Kom­po­nist Chris­to­pher von Dey­len gilt mit sei­nem Pro­jekt SCHILLER als einer der wich­tigs­ten Ver­tre­ter der elek­tro­ni­schen Pop­mu­sik in Deutsch­land. Von sei­nen bis­her 13 ver­öf­fent­lich­ten Alben stan­den acht in den Charts auf Platz 1. Jetzt nimmt SCHILLER die Gäs­te der Euro­pa 2 mit auf eine Sound-Reise. 

Bekannt für sei­ne epi­schen Büh­nen­shows, wird er das Publi­kum an Bord des klei­nen Luxus­schif­fes in ein Meer aus Licht, Far­be und Klang entführen. 

Abge­run­det wird der Sound­track für die Sin­ne im Restau­rant „Ele­ments“. Gemein­sam mit Gour­met­koch und Cor­po­ra­te Exe­cu­ti­ve Chef bei Hapag-Lloyd Crui­ses Micha­el Hoff­mann, der für sei­ne Gemü­se­kü­che als ers­ter Koch Deutsch­lands mit einem Miche­lin-Stern aus­ge­zeich­net wur­de, hat SCHILLER ein immer­si­ves Din­ner gestal­tet, bei dem audio­vi­su­el­le Sound­s­capes mit kuli­na­ri­schen Geschmacks­er­leb­nis­sen verschmelzen. 

Gäs­te erle­ben das Zusam­men­spiel von Far­ben, Klän­gen und geschmack­li­chen Tex­tu­ren in einem sinn­li­chen Akt mit fünf Gängen.

Durch die kunst­vol­le Sym­bio­se aus Sound und Licht wird der impo­san­ten Archi­tek­tur der EUROPA 2 im Rah­men ver­schie­de­ner Ver­an­stal­tun­gen an Bord eine neue Dimen­si­on hinzugefügt. 

White-Party als Projektionsfläche

Bewe­gen­der Klang und leuch­ten­de Far­ben ver­lei­hen zen­tra­len Plät­zen an Bord des Schiffs einen neu­en Cha­rak­ter. So wird bei dem Event „Voya­ge – Colors of the World“ das Pool­deck mit einem eigens ent­wi­ckel­ten Licht­mo­no­li­then ver­se­hen, des­sen 36 moto­ri­sier­te Schein­wer­fer takt­ge­nau auf die live gespiel­te Musik abge­stimmt sind. 

Die Gäs­te wer­den zudem gebe­ten, in weiß geklei­det zu erschei­nen, sodass sie selbst zur Lein­wand und somit einem Teil der Insze­nie­rung wer­den. Exklu­si­ve Cho­reo­gra­fien der spa­ni­schen Dance Com­pa­ny Ispa­sión ver­schmel­zen mit den bun­ten Rhyth­men und run­den das Spek­ta­kel ab.

Mit beweg­ten und bewe­gen­den Bil­dern aus der gan­zen Welt, ein­ge­bet­tet in mon­dä­ne Klang­tep­pi­che, wird der Club 2 im Rah­men der Rei­se zu exklu­si­ven „City­scapes“. Gäs­te tau­chen nicht nur ein in die urba­nen Land­schaf­ten von Tokio, Tehe­ran oder Bei­rut auf den digi­tal bespiel­ten, groß­flä­chi­gen Wand­pa­nelen, die wäh­rend der letz­ten Werft­zeit in den Club 2 inte­griert wur­den. Sie genie­ßen auch auf die jewei­li­gen „City­scapes“ abge­stimm­te Aperitifs.

Sansibar wird zum Café del Mar

Zudem wird die belieb­te San­si­bar mit auf die Tages­zeit abge­stimm­ten Sound­col­la­gen „Sound & Silence“ aus exklu­si­ven SCHIL­LER-Klän­gen und Natur­ele­men­ten wie Wüs­ten­stil­le, Rain­fo­rest oder Mor­gen­stim­mung zum Zen­trum für chil­li­ge Stun­den unter frei­em Him­mel – ganz im Stil des legen­dä­ren Café del Mar auf Ibiza.

Die Gäs­te die­ser außer­ge­wöhn­li­chen Mit­tel­meer­rei­se kön­nen sich zudem auf eine wei­te­re Pre­mie­re freu­en: Erst­mals läuft die EUROPA 2 das bei Wein­lieb­ha­bern bekann­te Por­to San­to Ste­fa­no an. Beliebt für ihren Wein, fas­zi­niert die Regi­on auch mit einer span­nen­den His­to­rie und unbe­rühr­ter Natur.

Nach 2022 wird SCHILLER auch in 2023 und 2024 die EUROPA 2 wie­der in ein audio­vi­su­el­les Gesamt­kunst­werk verwandeln.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen