Viertes Schiff für neue Azamara Cruises

Roy­al Carib­be­an trennt sich von sei­ner Luxus Mar­ke Aza­ma­ra sowie den
drei zuge­hö­ri­gen Schif­fen. Käu­fer ist das Pri­va­te-Equi­ty-Unter­neh­men
Syca­mo­re Part­ners mit Sitz in New York. Die Geschäfts­tä­tig­keit von Aza­ma­ra Crui­ses soll nicht unter­bro­chen wer­den. Ähn­lich wie ande­re Ree­de­rei­en hat auch Aza­ma­ra momen­tan die Kreuz­fahr­ten bis zum 30. Juni 2021 pausiert. 

Mit der ehe­ma­li­gen Paci­fic Princess über­nimmt Aza­ma­ra jetzt ein vier­tes bau­glei­ches Schiff zur Flot­te, die aus Aza­ma­ra Jour­ney, Aza­ma­ra Quest und Aza­ma­ra Pur­su­it besteht. Der Neu­zu­gang wird den Namen Aza­ma­ra Onward tra­gen. Die Schiffs­über­ga­be, die am 15. März 2021 erfolg­te, mar­kiert den Über­gang von Aza­ma­ra zu einer unab­hän­gi­gen Mar­ke und Kreuzfahrtgesellschaft.

Das neu erwor­be­ne Schiff, das der­zeit in Civi­ta­vec­chia vor Anker liegt, wird eine umfang­rei­che Reno­vie­rung erhal­ten, um die Mar­ke Aza­ma­ra wider­zu­spie­geln. Die Aza­ma­ra Onward wird vor­aus­sicht­lich im Jahr 2022 zu ihrer ers­ten Sai­son rund um Euro­pa fahren. 

„Der heu­ti­ge Tag mar­kiert einen neu­en Anfang für Aza­ma­ra, da wir unse­re Kapa­zi­tät erhö­hen und unse­re Rei­se als unab­hän­gi­ges Kreuz­fahrt­un­ter­neh­men begin­nen“, sag­te Carol Cabe­zas, Prä­si­den­tin von Aza­ma­ra. Mit Start der neu­en Gesell­schaft wird Orlan­do Ash­ford neu­er Exe­cu­ti­ve Chair­man von Aza­ma­ra. Ash­ford war zuletzt Prä­si­dent der Hol­land Ame­ri­ca Linie. 

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen