Vor der Kreuzfahrt in Miami

Die Kreuz­fahrt­me­tro­po­le! Welt­weit star­ten in kei­nem Hafen mehr Kreuz­fahrt­gäs­te. Die Kari­bik liegt qua­si vor der Haus­tür und die USA sind nach wie vor der größ­te Kreuz­fahrt­markt welt­weit. US-Ame­ri­ka­ner flie­gen im Regel­fall am Tag der Kreuz­fahrt nach Miami. Für Euro­pä­er ist ein län­ge­rer Auf­ent­halt in Miami oder im Hot­spot Miami Beach vor der Kreuz­fahrt emp­feh­lens­wert. Cru­ce­ro gibt Ihnen eini­ge Tipps.

Hinkommen

Der Flug­ha­fen von Miami ist mit 44 Mil­lio­nen Pas­sa­gie­ren pro Jahr einer der wich­tigs­ten US-Flug­hä­fen. Luft­han­sa, Aus­tri­an Air­lines und Swiss bie­ten Direkt­flü­ge ab meh­re­ren deut­schen Flug­hä­fen sowie ab Zürich und Wien an. Auf Umstei­ge­ver­bin­dun­gen fin­det man eher ein güns­ti­ges Ange­bot. Durch die Zeit­ver­schie­bung lan­den die Flü­ge nicht vor dem Nach­mit­tag, sodass min­des­tens eine Über­nach­tung vor der Kreuz­fahrt ein­ge­plant wer­den muss. Taxis bie­ten Fest­prei­se für die Stre­cke vom Flug­ha­fen in die Stadt an. Güns­ti­ger ist der SuperS­hut­tle, ein pri­va­ter Mini­bus- und Shut­tle­ser­vice (supershuttle.com). Uber ist auch eine Alter­na­ti­ve. Wer außer­halb vom Zen­trum von Miami oder Miami Beach über­nach­tet, soll­te über­le­gen, einen Miet­wa­gen zu buchen.
www.miami-airport.com

Hotels

South Beach (SoBe) ist der Hot­spot für Tou­ris­ten und US-Gäs­te. In den Win­ter­mo­na­ten zie­hen die Prei­se stark an. Dann sind beson­ders die Näch­te von Don­ners­tag bis Sonn­tag hoch­prei­sig, da vie­le Wochen­end­gäs­te aus dem Nord­os­ten der USA ein­flie­gen. Wer nur eine Über­nach­tung vor der Kreuz­fahrt sucht und auf Strand ver­zich­ten kann, ist auch in Down­town Miami in der Nähe des Kreuz­fahrt­ha­fens gut auf­ge­ho­ben und über­nach­tet preis­güns­ti­ger als in Miami Beach.

Mariott Stan­ton South Beach
Eine bes­se­re Lage gibt es kaum in Miami Beach. Direkt am Strand im mon­dä­nen Bereich von SoBe, eige­ner Beach-Bereich neben dem Nicki-Beach-Club, vie­le hip­pe Nobel­re­stau­rants in der Nähe. Im Hotel näch­ti­gen Sie in unauf­ge­reg­ten Stan­dard­zim­mern der Mariott­ket­te.
Dop­pel­zim­mer ab 290 Euro, 161 Oce­an Dri­ve Miami Beach
www.marriott.de/hotels/travel/miamb-marriott-stanton-south-beach/

Foto: © Fae­na Hotel

Fae­na Hotel Miami Beach
Ein neu­er Hot­spot in Miami Beach, etwas nörd­lich gele­gen. Ein gol­de­nes Mam­mut­ske­lett im Hof setzt ein State­ment – aktu­ell eines der gla­mou­rö­ses­ten Hotel in der Stadt. Wem die super schi­cken Zim­mer zu teu­er sind, kann viel­leicht bei einem Drink in einer der Bars oder beim Din­ner das Haus bestau­nen.
Dop­pel­zim­mer ab 440 Euro, 3201 Col­lins Ave, Miami Beach
www.faena.com/miami-beach/

Foto: © Urba­ni­ca Hotels

Urba­ni­ca — The Mer­di­an Hotel
Char­man­tes Hotel, weni­ge Stra­ßen vom Strand ent­fernt. Nicht ganz lei­se, aber für SoBe-Ver­hält­nis­se preis­wert. Hip­pes Bis­tro und sehr freund­li­ches Per­so­nal run­den den Auf­ent­halt ab.
Dop­pel­zim­mer ab 170 Euro, 418 Meri­di­an Ave, Miami Beach
www.urbanicathehotels.com/en/hoteles/the-meridian-hotel

The Palms Hotel & Spa
Der hotel­ei­ge­ne Strand­be­reich und der schö­ne Gar­ten sind die gro­ßen Plus­punk­te des Art­De­co-Tra­di­ti­ons­hau­ses. Char­man­tes tro­pi­sches Ambi­en­te und gutes Früh­stück. Aus­rei­chend gro­ße Zim­mer ohne Bal­kon.
Dop­pel­zim­mer ab 230 Euro, 3025 Col­lins Ave­nue, Miami Beach
www.thepalmshotel.com

Inter­Con­ti­nen­tal Miami
Sie möch­ten nahe am Kreuz­fahrt­ha­fen über­nach­ten? Das Inter­con­ti­nen­tal Miami liegt am Was­ser, nahe am Hafen. Busi­ness Hotel mit kom­for­ta­bler Aus­stat­tung. Ide­al für eine Vor­über­nach­tung zwi­schen Anrei­se und Kreuz­fahrt.
Dop­pel­zim­mer ab 160 Euro, 100 Cho­pin Pla­za, Miami
www.icmiamihotel.com

Atton Bri­ckell Miami
Latein­ame­ri­ka­ni­sches Flair am Ran­de von Down­town Miami gele­gen. Zum Kreuz­fahrt­ha­fen ist es nicht all­zu weit. Die Prei­se für die modern ein­ge­rich­te­ten Zim­mer sind für Miami mode­rat.
Dop­pel­zim­mer ab 140 Euro, 1500 SW 1st Ave­nue, Miami
www.attonbrickellmiami.com

Foto: ©navin­tar — stock.adobe.com

Essen & Trinken

Miami Beach bie­tet eine gro­ße Aus­wahl an Restau­rants und Bars. Wäh­rend es am Oce­an Dri­ve tou­ris­tisch und jugend­lich zugeht, fin­den sich an der Süd­spit­ze von South Beach die ele­gan­te­ren Restau­rants und Insti­tu­tio­nen wie Joe‘s Stone Crab.

Joe‘s Stone Crab
Tra­di­ti­ons­haus in Miami Beach, das 1913 eröff­net wur­de. Mee­res­früch­te, Fisch und vor allem die namens­ge­ben­den Stein­krab­ben sind ein­zig­ar­tig (Stone Crab Sai­son ist von Okto­ber bis Mai, Joe‘s Stone Crab macht Som­mer­pau­se von Ende Juli bis Okto­ber, der Takea­way bleibt geöff­net). Kei­ne Reser­vie­rung mög­lich. Kom­men Sie früh oder rich­ten Sie sich auf War­te­zeit an der Bar in einem der größ­ten Restau­rants in den USA ein. Takea­way und Selbst­be­die­nungs­ab­le­ger neben­an, falls Ihnen die Schlan­ge zu lang sein soll­te.
11 Washing­ton Ave, Miami Beach
www.joesstonecrab.com

Cibo Wine Bar South Beach
Sty­li­scher und rie­sen­gro­ßer Ita­lie­ner mit inte­grier­ter Wein­bar an der Süd­spit­ze von South Beach. Es ist laut, es ist hip und teu­er. Typisch Miami Beach eben. Aber auch Pas­ta, Piz­za und Wein sind emp­feh­lens­wert.
200 S Poin­te Dri­ve, Miami Beach
www.cibowinebar.com

Oten­tic Fresh Food Restau­rant
Klei­nes fran­zö­si­sches Bis­tro ein paar Stra­ßen vom Meer ent­fernt. Sehr gute Küche zu güns­ti­gen Prei­sen – zumin­dest im Ver­gleich zu dem, was sonst in Miami Beach auf­ge­ru­fen wird.
538 Washing­ton Ave, Miami Beach
www.otenticrestaurant.com/

Bar­ce­lo­ne­ta
Spa­ni­sches Bis­tro mit Tapas-Menü in Sun­set Har­bour. Restau­rant, Ter­ras­se, Lounge und Bar bie­ten einen lege­ren Rah­men.
1400 20th St, Miami Beach
www.barcelonetarestaurant.com

Ola
Der Ein­fluss der gro­ßen süd­ame­ri­ka­ni­schen Com­mu­ni­ty ist in Miami all­ge­gen­wär­tig. Sehr gute latein­ame­ri­ka­ni­sche Küche kann man im Ola genie­ßen. Vom perua­ni­schen Ceviche, über Empa­na­das bis zum bra­si­lia­ni­schen Chur­ras­co reicht das Ange­bot.
2216 Park Ave­nue, Miami Beach
www.olamiami.com

Watr At The 1 Roof­top
Roof­top Bar für den (teu­ren) Cock­tail mit traum­haf­ter Aus­sicht auf das Meer und South Beach. Die Küche legt den Schwer­punkt auf Fisch und Mee­res­früch­te und kom­bi­niert japa­ni­sche und poly­ne­si­sche Ele­men­te.
538 Washing­ton Ave, Miami Beach
www.1hotels.com/south-beach/taste

Foto: © Crucero

Sightseeing

Das his­to­ri­sche Art Deco Vier­tel von Miami ist ein­ma­lig. Wem der Erhalt des Vier­tels zu ver­dan­ken ist, erfah­ren Sie bei einer Art Deco Wal­king Tour. Shop­ping darf auch bei kei­nem Miami Auf­ent­halt feh­len. Und den Tag der Abrei­se kön­nen Sie mit einem Aus­flug in die Ever­gla­des trotz des obli­ga­to­ri­schen frü­hen Aus­schif­fen zu einem voll­wer­ti­gen Rei­se­tag machen.

art Deco Wal­king Tour
Das Art Deco Vier­tel von Miami Beach rund um den Oce­an Dri­ve bie­tet vie­le archi­tek­to­ni­sche High­lights. Wer mehr zu Gebäu­den und Geschich­te erfah­ren möch­te, dem emp­feh­len wir eine der Tou­ren der Miami Design Pre­ser­va­ti­on League. Als Grup­pen­füh­rung oder indi­vi­du­ell mit einem Audio-Gui­de, wer­den sie das Vier­tel mit ande­ren Augen sehen – inklu­si­ve Augen­brau­en.
1001 Oce­an Dr., Miami Beach
www.mdpl.org/tours/guided-walking-tours/

South Poin­te Park
Am süd­li­chen Ende von Miami Beach direkt an der Ein­fahrt zum Port of Miami ist ein schö­ner Park ent­stan­den, an dem man herr­lich Fla­nie­ren kann. Wer am spä­ten Nach­mit­tag unter­wegs ist, kann neben dem Son­nen­un­ter­gang in Rich­tung Sky­line von Miami auch die täg­li­che Para­de der Kreuz­fahrt­schif­fe bei der Aus­fahrt beob­ach­ten. Beson­ders ent­spannt geht das mit einem Drink bei Smith & Wol­len­sky.
1 Washing­ton Ave, Miami Beach

Ever­gla­des
Wenn Sie am Tag, an dem Ihre Kreuz­fahrt endet, nach Euro­pa zurück­flie­gen, wer­den Sie im Regel­fall schon früh aus­ge­schifft, wäh­rend die Flü­ge erst am Nach­mit­tag star­ten. Ein vom Schiff orga­ni­sier­ter Aus­flug zu den Ever­gla­des ist eine gute Mög­lich­keit, den Tag inter­es­sant zu gestal­ten. Mit etwa Glück sehen Sie wäh­rend der Fahrt mit dem (lau­ten) Luft­kis­sen­boot durch den Ever­gla­des Natio­nal Park sogar Ali­ga­to­ren.
40001 Sta­te Hwy 9336, Homes­tead
www.nps.gov/ever/index.htm

Shopping

Kein Miami-Trip ohne Shop­ping. Klei­dung ist in den USA güns­ti­ger als bei uns und vie­le der Life­style-Mode­mar­ken sind in den USA behei­ma­tet. Daher soll­te auch Shop­ping als Teil des Sight­see­ing-Pro­gramms gel­ten.
Unse­re Empfehlungen:

Lin­coln Mall Road
Fuß­gän­ger­zo­nen sind in den USA die Aus­nah­me. Miami Beach hat eine Stra­ße in eine offe­ne Fuß­gän­ger­zo­ne umge­wan­delt. Neben vie­len bekann­ten Mar­ken gibt es hier auch ein brei­tes gas­tro­no­mi­sches Angebot.

Aven­tu­ra Mall
Eine der größ­ten Malls in Süd­flo­ri­da mit rie­si­gem Ange­bot von preis­wert bis Pra­da.
19501 Bis­ca­y­ne Blvd, Aven­tu­ra
www.aventuramall.com

Saw­grass Mill Mall
Gigan­ti­sches Out­let Cen­ter im Hin­ter­land von Fort Lau­derda­le gele­gen. Hier kann man einen gan­zen Tag ver­brin­gen.
12801 West Sun­ri­se Bou­le­vard, Sun­ri­se
www.simon.com/mall/sawgrass-mills

Kreuzfahrtterminal

Port Miami
„Crui­se Capi­tal of the World“ – Kreuz­fahrt­haupt­stadt der Welt – die­sen Slo­gan hat sich der Hafen von Miami schüt­zen las­sen. Und es stimmt. Der Kreuz­fahrt­ha­fen von Miami fer­tigt die meis­ten Pas­sa­gie­re welt­weit ab; im letz­ten Jahr über 5 Mil­lio­nen. Mehr als 50 Schif­fe von 22 Ree­de­rei­en bie­ten Kreuz­fahr­ten ab Miami an. Fast täg­lich lie­gen fünf bis sechs Schif­fe am lan­gen Pier an. Am Wochen­en­de noch mehr. Die gro­ßen Ree­de­rei­en haben eige­ne Ter­mi­nals. Das neu­es­te eröff­ne­te Roy­al Carib­be­an im Okto­ber 2018 (sie­he Foto links). Hier wird dann unter ande­rem die Sym­phoy of the Seas wöchent­lich abge­fer­tigt. Seit der neue Tun­nel im Betrieb ist, sind die Ter­mi­nals auch zu Stoß­zei­ten wie­der gut mit dem Taxi erreich­bar. Auf dem Schiff war­tet dann gleich das ers­te Kreuz­fahrt­high­light: die Aus­fahrt aus dem Hafen mit der Sky­line von Down­town Miami vor­bei an Miami Beach ist ein Erleb­nis.
www.miamidade.gov/portmiami/cruise.asp

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION