World Voyager sticht am Samstag erstmals in See

Das Team des Stutt­gar­ter Ver­an­stal­ters Nicko Crui­ses freut sich auf den Start des klei­nen Expe­di­ti­ons­kreuz­fahrt­schif­fes World Voya­ger. In einer Pres­se­mit­tei­lung hebt Nicko Crui­ses sein bewähr­tes Hygie­nekon­zept mit Tests auf das Coro­na­vi­rus zu Beginn und zu Ende des Urlaubs und die über­schau­ba­re Gäs­te­zahl hervor.

Das Schiff, ein bau­glei­ches Schwes­ter­schiff des World Explo­rer, wur­de bereits im ver­gan­ge­nen Jahr fer­tig­ge­stellt, konn­te aber auf­grund der Beschrän­kun­gen im Zuge der welt­wei­ten Pan­de­mie bis­her nicht auf Jung­fern­fahrt gehen. Los geht es nun am kom­men­den Sams­tag, 10. April mit einer elf­tä­gi­gen Kreuz­fahrt ab/ bis Tene­rif­fa rund um die Kanaren.

Nicko Cruises setzt auf bewährtes Hygienekonzept

„Wir freu­en uns, dass wir mit unse­rem klei­nen Expe­di­ti­ons­schiff end­lich star­ten und unse­ren Gäs­ten wie­der schö­ne Urlaubs­er­leb­nis­se bie­ten kön­nen“, so Gui­do Lau­kamp, Geschäfts­füh­rer von Nicko Crui­ses. “Mit dem Start unse­res World Voya­ger set­zen wir ein deut­li­ches Zei­chen, dass auf unse­ren Schif­fen siche­res Rei­sen in aktu­el­len Zei­ten mög­lich ist“, so Lau­kamp weiter.

Für Sicher­heit sorgt nach Anga­ben des Ver­an­stal­ters ein umfang­rei­ches Sicher­heits- und Hygie­nekon­zept, das sich schon 2020 bewährt habe. So wer­den die Gäs­te unter ande­rem vor der Ein­schif­fung auf Covid-19 getes­tet. Zusätz­lich wird an Bord täg­lich kon­takt­los die Kör­per­tem­pe­ra­tur gemes­sen. Land­aus­flü­ge sind aus­schließ­lich in klei­nen Grup­pen mög­lich. Zusätz­lich redu­ziert Nicko Crui­ses die Aus­las­tung der Schif­fe. Auf der World Voya­ger hät­ten regu­lär maxi­mal 200 Pas­sa­gie­re Platz.

PCR-Test vor der Reise in Helios-Kliniken

Beim eige­nen Sicher­heits- und Hygie­nekon­zept hält sich das Unter­neh­men nach eige­nen Anga­ben durch­gän­gig an die aktu­ell gel­ten­den behörd­li­chen Auf­la­gen. Für die Ein­rei­se nach Spa­ni­en bei­spiels­wei­se ist der­zeit ein nega­ti­ver SARS-Cov-2-Virus-Test not­wen­dig. Der erfor­der­li­che PCR-Test kann kurz vor Rei­se­an­tritt in einer Part­ner­kli­nik der Heli­os-Kli­ni­ken durch­ge­führt wer­den. Die Kos­ten für den Test trägt Nicko Crui­ses. Die Gäs­te erhal­ten mit den Rei­se­un­ter­la­gen je einen Vou­cher, der nach vor­he­ri­ger Ter­min­ver­ein­ba­rung ganz ein­fach in einer Heli­os-Kli­nik in der Nähe ein­ge­löst wer­den kann. 

Zudem gilt aktu­ell für alle Flug­rei­sen­den eine Test­pflicht bei Rück­rei­se nach Deutsch­land. Damit die betrof­fe­nen Pas­sa­gie­re nach der Kreuz­fahrt auch wie­der unkom­pli­ziert und sicher die Heim­rei­se antre­ten kön­nen, führt Nicko Crui­ses vor der Aus­schif­fung an Bord eben­falls kos­ten­frei Anti­gen-Schnell­tests durch und stellt gemäß der Vor­ga­ben des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­ums die ent­spre­chen­de Beschei­ni­gun­gen für die Gäs­te aus.

Das neue Flot­ten­mit­glied World Voya­ger ist neben der Vas­co da Gama eines von zwei neu­en Nicko-Hoch­see­schif­fen in die­ser Sai­son. World Voya­ger ist weit­ge­hend bau­gleich mit der World Explo­rer, die 2019 in Dienst gestellt wurde.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen