Costa Smeralda legt in dieser Woche wieder ab

Das Flagg­schiff von Cos­ta Kreuz­fahr­ten, die Cos­ta Sme­ral­da, legt an die­sem Sams­tag, 10. Okto­ber 2020, nach der Coro­na-Zwangs­pau­se erst­mals wie­der ab. Auch Gäs­te aus Deutsch­land dür­fen unter bestimm­ten Vor­aus­set­zun­gen wie­der an Bord. 

Das mit Flüs­sig­erd­gas (LNG) ange­trie­be­ne Schiff wird nach Anga­ben der Ree­de­rei bis Mit­te Novem­ber 2020 auf sei­nen 7‑tägigen Kreuz­fahr­ten ab Savo­na die ita­lie­ni­schen Städ­te La Spe­zia, Caglia­ri, Nea­pel, Mes­si­na und Civi­ta­vec­chia (Rom) anlaufen. 

Wie schon bei den bei­den bereits gestar­te­ten Cos­ta Schif­fen unter­lie­gen die Kreuz­fahr­ten der Cos­ta Sme­ral­da dem Sicher­heits­pro­to­koll der Ree­de­rei, einem neu­en Gesund­heits- und Hygie­ne­pro­to­koll, das spe­zi­ell ent­wi­ckelt wur­de, um das bes­te Urlaubs­er­leb­nis bei maxi­ma­ler Sicher­heit zu garan­tie­ren. Das Sicher­heits­pro­to­koll ent­hält neue Betriebs­ab­läu­fe, die an die Erfor­der­nis­se der COVID-19-Situa­ti­on ange­passt sind und den natio­na­len und inter­na­tio­na­len Gesund­heits­stan­dards Rech­nung trägt. 

Antigen-Tests für alle Gäste und Crew

Wie die ita­lie­ni­sche Ree­de­rei mit­teilt, berück­sich­tigt das Kon­zept jeden Aspekt des Kreuz­fahr­t­er­leb­nis­ses, von der Buchung bis zur Rück­kehr nach Hau­se. Zu den wich­tigs­ten Maß­nah­men gehö­ren Anti­gen-Tests für alle Gäs­te und Besat­zungs­mit­glie­der vor der Ein­schif­fung, Tem­pe­ra­tur­kon­trol­le bei jedem Aus­stei­gen und bei jeder Rück­kehr auf das Schiff, Besu­che von Rei­se­zie­len nur im Rah­men geschütz­ter Cos­ta Aus­flü­ge, phy­si­sche Distan­zie­rung an Bord und in den Ter­mi­nals auch dank der Ver­rin­ge­rung der Pas­sa­gier­zahl, neue Mög­lich­kei­ten der Nut­zung der Dienst­leis­tun­gen an Bord, ver­bes­ser­te Sani­tär- und medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung, Ver­wen­dung der Schutz­mas­ke, wenn nötig.

Die Cos­ta Sme­ral­da ist bei Voll­aus­las­tung für ins­ge­samt 6518 Pas­sa­gie­re aus­ge­legt. Wie vie­le Men­schen nun maxi­mal auf das auf der Basis der AID­A­no­va gebau­te Schiff gelan­gen, kom­mu­ni­zier­te Cos­ta Kreuz­fahr­ten zunächst nicht. 

Ab dem 14. Novem­ber 2020 wird die Cos­ta Sme­ral­da ihre ein­wö­chi­ge Rei­se­rou­te in Ita­li­en, Frank­reich und Spa­ni­en wie­der auf­neh­men, hieß es in der Mit­tei­lung von Cos­ta wei­ter. Start­ha­fen soll auch bei die­ser Rou­te Savo­na sein. Die Ree­de­rei arbei­tet nach eige­nen Anga­ben mit den natio­na­len und loka­len Behör­den der in dem Rei­se­pro­gramm ent­hal­te­nen Län­der zusam­men, um den Gäs­ten ein siche­res Urlaubs­er­leb­nis zu bieten. 

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION