Costa Toscana sticht in See

Zweites LNG-Schiff der Costa Flotte legt von Savona zur ersten Kreuzfahrt ab.

Ers­te Kreuz­fahrt für die Cos­ta Tos­ca­na, das neu­es­te Schiff in der Flot­te von Cos­ta Cro­cie­re: am Wochen­en­de begann sie ihre Jung­fern­fahrt von Savo­na in Ita­li­en. Die Cos­ta Tos­ca­na ist bereits das zwei­te Schiff von Cos­ta mit LNG-Antrieb.

Die Cos­ta Grup­pe ist das ers­te Unter­neh­men der Kreuz­fahrt­bran­che, das LNG-Schif­fe ein­setzt. Der­zeit ver­fügt die Mut­ter­ge­sell­schaft von Cos­ta Cro­cie­re (Ita­li­en) über vier Schif­fe, die mit die­ser Tech­no­lo­gie betrie­ben wer­den: Cos­ta Sme­ral­da, Cos­ta Tos­ca­na, AID­A­no­va und AIDAcosma.

Mario Zanet­ti, Prä­si­dent von Cos­ta Cro­cie­re, ist über­zeugt, dass Kreuz­fahr­ten bald wie­der nor­mal durch­ge­führt wer­den könn­ten. Dazu gehör­ten auch indi­vi­du­el­le Aus­flü­ge für die Gäs­te in allen Desti­na­tio­nen. Einen genau­en Ter­min nann­te er jedoch nicht.

Ein Meilenstein auf dem Weg zurück aufs Meer

Nach der Cos­ta Tos­ca­na gehen 7 wei­te­re Schif­fe in Betrieb. In die­sem Som­mer fährt die gesam­te Flot­te von 12 Schif­fen wie­der. Vom Früh­jahr 2022 bis zum Win­ter 2022/23 ste­hen ins­ge­samt mehr als 1.800 Kreuz­fahr­ten mit Rei­se­zei­ten von 3 bis 127 Tagen auf dem Pro­gramm von Cos­ta. Die Schif­fe des Unter­neh­mens neh­men Kurs auf 179 Desti­na­tio­nen auf der gan­zen Welt.

Reisen mit Costa Toscana

Mar­seil­le, Bar­ce­lo­na, Valen­cia, Paler­mo und Civitavecchia/Rom sind die Rei­se­zie­le auf der ers­ten Kreuz­fahrt der Cos­ta Tos­ca­na. Nach ihrem Debüt fährt das neue Flagg­schiff bis Ende Novem­ber im west­li­chen Mit­tel­meer. Wäh­rend der Som­mer­sai­son läuft sie Savo­na, Civitavecchia/Rom, Nea­pel, Ibi­za, Valen­cia und Mar­seil­le an, in der Herbst­sai­son nimmt Pal­ma de Mal­lor­ca den Platz von Ibi­za ein.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen