Costa übernimmt LNG-Kreuzer Costa Toscana

Cos­ta Cro­cie­re hat heu­te in Tur­ku, Finn­land, die Cos­ta Tos­ca­na über­nom­men. Die fei­er­li­che Über­ga­be fand in der Mey­er-Werft statt, wo das Schiff gebaut wurde.

Cos­ta Tos­ca­na, die mit emis­si­ons­ar­mem Flüs­sig­gas betrie­ben wird, sei ein Zei­chen des Enga­ge­ments für ver­ant­wor­tungs­vol­le und nach­hal­ti­ge Inno­va­tio­nen, beton­te Cos­ta-Prä­si­dent Mario Zanetti.

Die Cos­ta Grup­pe habe bei die­ser Tech­no­lo­gie Pio­nier­ar­beit geleis­tet und man sei auf dem Weg zur emis­si­ons­frei­en Schiff­fahrt. Durch die Erpro­bung von Brenn­stoff­zel­len und Bat­te­rien wol­le man dem Ziel, mög­lichst das ers­te Schiff mit Net­to-Null-Emis­sio­nen zu bau­en, näherkommen.

Erste Reise im März 2022

Die ers­te Kreuz­fahrt der Cos­ta Tos­ca­na star­tet am 5. März 2022 von Savo­na, Ita­li­en, aus und läuft auf einer ein­wö­chi­gen Rou­te Mar­seil­le, Bar­ce­lo­na, Valen­cia, Paler­mo und Civitavecchia/Rom an. 

Nach sei­ner Pre­mie­re fährt das neue Flagg­schiff das gan­ze Jahr über im west­li­chen Mittelmeer. 

Wäh­rend der Som­mer­sai­son läuft die Cos­ta Tos­ca­na Savo­na, Civitavecchia/Rom, Nea­pel, Ibi­za, Valen­cia und Mar­seil­le an, wäh­rend Pal­ma de Mal­lor­ca in der Herbst­sai­son Ibi­za ersetzt.

Toskana-Lifestyle

Das neue Flagg­schiff von Cos­ta ist eine Hom­mage an die Tos­ka­na und das Ergeb­nis eines außer­ge­wöhn­li­chen, von Adam D. Tiha­ny kura­tier­ten Kreativprojekts.

Ziel des Designs der Cos­ta Tos­ca­na ist es, das Bes­te die­ser ita­lie­ni­schen Regi­on an einem ein­zi­gen Ort zum Aus­druck zu brin­gen. Das Mobi­li­ar, die Beleuch­tung, die Stof­fe und die Acces­soires sind alle­samt „“ und wur­den von 15 Design-Part­nern entworfen.

Das Ange­bot an Bord fügt sich in die­sen Rah­men ein: vom Sole­mio SPA bis zu den Unter­hal­tungs­be­rei­chen, von den The­men­bars, die in Zusam­men­ar­beit mit gro­ßen ita­lie­ni­schen und inter­na­tio­na­len Mar­ken ent­stan­den sind, bis zu den 21 Restaurants.

Neue Kabinenkategorie

Die über 2.600 kom­for­ta­blen und ele­gan­ten Kabi­nen spie­geln den ita­lie­ni­schen Stil eben­falls wider. Die neue Kabi­nen­ka­te­go­rie „Ter­ras­se über dem Meer“ bie­tet einen groß­zü­gi­gen Außen­be­reich, in dem die Gäs­te früh­stü­cken, einen Ape­ri­tif trin­ken oder ein­fach die Aus­sicht genie­ßen können.

Die Cos­ta Grup­pe, zu der die Mar­ken Cos­ta Kreuz­fahr­ten und AIDA Crui­ses gehö­ren, war welt­weit die ers­te Kreuz­fahrt­ge­sell­schaft, die Flüs­sig­gas ein­setz­te. Sie ver­fügt der­zeit über vier LNG-Schif­fe: AID­A­no­va und Cos­ta Sme­ral­da, die bereits in Betrieb sind, Cos­ta Tos­ca­na, die heu­te aus­ge­lie­fert wur­de, und AIDA­Cos­ma, die dem­nächst in Dienst gestellt wird. 

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen