Maskenpflicht auf Reisen — es wird kompliziert

Die Euro­päi­sche Luft­si­cher­heits­agen­tur EASA und die EU-Gesund­heits­be­hör­de ECDC haben in der ver­gan­ge­nen Woche die Mas­ken­pflicht an Bord von Flug­zeu­gen auf­ge­ho­ben. Die Rege­lung könn­te damit ab dem heu­ti­gen Tag ent­fal­len. Das ist jedoch nicht der Fall.

Natio­na­le Rege­lun­gen gehen vor und las­sen die Emp­feh­lung der EU-Behör­den in Deutsch­land nicht wirk­sam wer­den. Hier gilt wei­ter­hin das Infek­ti­ons­schutz­ge­setz in der Fas­sung vom 20. März 2022, das eine Mas­ken­pflicht im Luft- und Per­so­nen­fern­ver­kehr vor­sieht. Die­se Rege­lung ist mit Stand heu­te befris­tet bis zum 23. Sep­tem­ber 2022, könn­te also auch über die Som­mer­fe­ri­en hin­weg wei­ter gelten.

Air­lines wie Luft­han­sa und die Toch­ter Euro­wings wür­den nach Ver­laut­ba­run­gen ihrer Spre­cher ger­ne auf die Mas­ken­pflicht ver­zich­ten und eine frei­wil­li­ge Rege­lung vor­zie­hen, man hal­te sich aber an das natio­na­le Recht.

An Bord von Flü­gen, die nach Deutsch­land rei­sen oder von Deutsch­land aus star­ten, wird auf abseh­ba­re Zeit die Mas­ken­pflicht wei­ter gelten.

Wie gehen Kreuzfahrtredereien mit dem Thema um?

Wäh­rend ame­ri­ka­ni­sche Ree­de­rei­en die Mas­ken­pflicht bereits auf­ge­ho­ben haben, gibt es an Bord der euro­päi­schen Hoch­see­rei­se-Anbie­ter bis­lang noch kei­ne Libe­ra­li­sie­rung der Regeln — ein­zig TUI Crui­ses hebt die Mas­ken­pflicht für alle Kreuz­fahr­ten ab dem 29. Mai 2022 auf. Dies gel­te jedoch vor­be­halt­lich abwei­chen­der Regeln in den jewei­li­gen Fahrt­ge­bie­ten, betont TUI Cruises.

Bei fol­gen­den Anbie­tern gilt die Mas­ken­pflicht in den Innen­räu­men hin­ge­gen bis auf Weiteres. 

  • AIDA Crui­ses – Medi­zi­ni­scher Mund-Nasen-Schutz in den meis­ten Innen­be­rei­chen ver­pflich­tend, außer in Restau­rants und Bars am Platz, wenn Sie Spei­sen oder Geträn­ke genie­ßen, beim Sport, in der Sau­na und bei Gesichts­be­hand­lun­gen sowie in der Kabi­ne. Es wird wei­ter­hin drin­gend das Tra­gen einer hoch­wer­ti­ge­ren FFP2-Mas­ke emp­foh­len. Update: AIDA ver­zich­tet ab 27.5. auf das Tra­gen des Mund-Nasen-Schutz
  • Cos­ta – OP-Mas­ken sind an Bord nach Anga­ben von der Cos­ta-Web­site aus­rei­chend und sol­len laut Cos­ta an Bord und bei Aus­flü­gen, bei denen Abstän­de nicht garan­tiert wer­den kön­nen, und bei Trans­fers getra­gen wer­den. Nach bis­lang nicht bestä­tig­ten Aus­sa­gen, soll an Bord von Cos­ta ab 1. Juni die Mas­ken­pflicht auf­ge­ho­ben werden.
  • MSC Crui­ses – Das Tra­gen eines Mund-Nasen-Schut­zes ist in allen öffent­li­chen Berei­chen erfor­der­lich. In den Restau­rants, Bars, Loun­ges und auf dem Son­nen­deck ist der Mund-Nasen-Schutz nicht not­wen­dig, sofern Sie sich an ihrem Platz befinden.

Flussreiseanbieter heben Maskenpflicht auf

VIVA Crui­ses hat bereits Ende April die Mas­ken­pflicht für Gäs­te auf­ge­ho­ben. Die Crew trägt zwar wei­ter dau­er­haft einen Mund-Nasen-Schutz. Für Gäs­te wird das Tra­gen einer medi­zi­ni­schen Mas­ke in den Innen­räu­men nur noch empfohlen.

A‑Rosa hat heu­te (16. Mai 2022) die Pflicht eines Anti­gen-Schnell­test vor Ein­schif­fung sowie die Mas­ken­pflicht und den Min­dest­ab­stand an Bord auf­ge­ho­ben.

(Mit­ar­beit: Chris­toph Assies)

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen