MSC Seaview soll am 19. Juni ab Kiel starten

Die MSC Sea­view wird kurz vor Som­mer­an­fang nach Deutsch­land kom­men. MSC Crui­ses teil­te dazu heu­te mit, dass man mit den zustän­di­gen Behör­den, Insti­tu­tio­nen und Häfen dar­an arbei­te, den Kreuz­fahrt-Neu­start ab dem 19. Juni 2021 zu realisieren. 

Zusätz­lich ist geplant, dass die MSC Pre­zio­sa am 21. Juni 2021 von Ham­burg und die MSC Musi­ca am 20. Juni 2021 von Rostock/Warnemünde in die Sai­son star­ten — falls die deut­schen Häfen bis dahin wie­der zur Ver­fü­gung ste­hen.
Das Rou­ting der drei Schif­fe umfasst mehr­tä­gi­ge Rou­ten in die nor­we­gi­schen Fjor­de oder ins Baltikum. 

Drei Schiffe im westlichen Mittelmeer

Die aktu­el­le 7‑Näch­te-Rou­te der MSC Gran­dio­sa, wäh­rend der das Schiff die ita­lie­ni­schen Häfen Genua, Civi­ta­vec­chia bei Rom, Nea­pel, Paler­mo sowie Val­let­ta auf Mal­ta anläuft, wird ver­län­gert. Die spa­ni­schen Desti­na­tio­nen Valen­cia und Bar­ce­lo­na wer­den in die aktu­el­le Rei­se­rou­te des Schif­fes auf­ge­nom­men, sobald die­se Häfen wie­der für die Kreuz­fahrt geöff­net sind.

Die MSC Sea­si­de soll am 1. Mai 2021 von Genua aus star­ten und die Häfen Syra­kus auf Sizi­li­en und Tarent in Apu­li­en sowie Civi­ta­vec­chia bei Rom und Valet­ta auf Mal­ta besu­chen. Die Rei­se­rou­te des Schif­fes wird um einen Stopp im fran­zö­si­schen Hafen von Mar­seil­le ergänzt, sobald des­sen Ver­füg­bar­keit bestä­tigt ist.

Ende Juli wird dann die MSC Seashore neu­es Flagg­schiff der MSC Crui­ses Flot­te und vom 1. August bis zum 31. Okto­ber 2021, wäh­rend ihrer ers­ten Jung­fern­sai­son, 7‑Näch­te-Kreuz­fahr­ten mit Anläu­fen in den ita­lie­ni­schen Häfen Genua, Nea­pel und Mes­si­na sowie Val­let­ta auf Mal­ta, Bar­ce­lo­na in Spa­ni­en und Mar­seil­le in Frank­reich im Port­fo­lio haben.

Weitere Abfahrten zu Zielen im östlichen Mittelmeer

Die MSC Orches­tra wird erst­mals am 05. Juni 2021 wie­der auf Kreuz­fahrt gehen. Sie wird jeden Sams­tag Gäs­te im Hafen von Vene­dig und jeden Sonn­tag in Bari auf­neh­men, um dann die grie­chi­schen Inseln Kor­fu und Myko­nos sowie Dubrov­nik in Kroa­ti­en zu besu­chen.
Die MSC Sple­n­di­da wird ab dem 12. Juni 2021 sams­tags in Tri­est und diens­tags in Bari die Ein­schif­fung der Gäs­te vor­neh­men und Dubrov­nik in Kroa­ti­en, Kor­fu in Grie­chen­land und Kotor in Mon­te­ne­gro anlau­fen.
Abge­run­det wird das Ange­bot im öst­li­chen Mit­tel­meer durch die MSC Magni­fi­ca. Sie wird ab dem 20. Juni 2021 sonn­tags in Vene­dig, mon­tags in Bari und mitt­wochs in Pirä­us bei Athen Gäs­te an Bord neh­men und einen Stopp auf der grie­chi­schen Insel Myko­nos und in Split in Kroa­ti­en einlegen.

Wenn die­se Plä­ne rea­li­siert wer­den kön­nen, dann wird MSC Crui­ses im Juli eine Flot­te von 10 Schif­fen wie­der in Dienst gestellt haben, inklu­si­ve der MSC Vir­tuo­sa, die dann aus­schließ­lich für bri­ti­sches Publi­kum unter­wegs sein wird. 

Für alle Rei­sen gel­ten wei­ter­hin die Gesund­heits- und Sicher­heits­pro­to­koll von MSC Cruises.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen