Oceania Cruises: Float-Out für die neue Vista

Ocea­nia Crui­ses fei­er­te am 25. Febru­ar in der Fin­can­tie­ri-Werft in Sestri Ponen­te das ers­te Aus­lau­fen der neu­en Vista.

Die Zere­mo­nie wur­de von Giu­sep­pe Tor­ren­te, Werft­di­rek­tor von Fin­can­tie­ri, und Mar­co Tas­ca, Erz­bi­schof von Genua, gelei­tet. Nach der Seg­nung des Schif­fes ließ die Madri­na der Werft, Anna Truc­co, eine Fla­sche Pro­sec­co am Rumpf des Schif­fes zerschellen.

Die Vis­ta ist nach 10 Jah­ren der ers­te Neu­bau für Ocea­nia Crui­ses und soll im nächs­ten Jahr debü­tie­ren. Sie ist der Pro­to­typ einer neu­en Schiffs­klas­se von Ocea­nia und wird 2025 noch eine Schwes­ter erhalten.

Die Vis­ta soll am 14. April 2023 ihre Jung­fern­fahrt von Rom nach Bar­ce­lo­na antre­ten, gefolgt von zwölf wei­te­ren Euro­pa­rei­sen, bevor sie von den Ver­ei­nig­ten Staa­ten in die kana­di­schen Gewäs­ser, nach Neu­eng­land, in den Pana­ma­ka­nal und in die Kari­bik fährt.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen