Odyssey of the Seas ist jetzt das 25. Schiff der Royal-Flotte

Die Odys­sey of the Seas wur­de ges­tern von der Mey­er Werft an Roy­al Carib­be­an Inter­na­tio­nal über­ge­ben. Pan­de­mie-bedingt fand die Über­ga­be­ze­re­mo­nie vir­tu­ell statt — eine Pre­mie­re in der 52-jäh­ri­gen Geschich­te der Kreuzfahrtlinie. 

Ein Live-Event auf drei Kon­ti­nen­ten bil­de­te den Rah­men der Über­ga­be, inklu­si­ve Seg­nung des Schif­fes unter der Lei­tung des Sea­fa­rers‘ House in Port Ever­gla­des in Fort Lau­derda­le, einer spek­ta­ku­lä­ren Per­for­mance des Two70 an Bord des Schwes­ter­schiffs Quan­tum of the Seas in Sin­ga­pur sowie Schal­ten zu den Spit­zen­ver­tre­tern von Roy­al Carib­be­an in Flo­ri­da und der Mey­er Werft in Papenburg.

Die Odys­sey ist das zwei­te Schiff der Quan­tum-Ultra-Klas­se und wird im Som­mer von Isra­el aus auf Kreuz­fahr­ten unter­wegs sind, bei denen Rei­sen­de über 18 Jah­re und Crew­mit­glie­der voll­stän­dig geimpft sind. Israe­li­sche Ein­woh­ner kön­nen sich bis Okto­ber auf 3- bis 7‑Näch­te-Rei­sen zu son­nen­ver­wöhn­ten Zie­len im Mit­tel­meer bege­ben, dar­un­ter Rho­dos, San­to­rin, Myko­nos und Athen in Grie­chen­land und Limassol auf Zypern. 

Danach wird die Odys­sey im Novem­ber auf eine Trans­at­lan­tik­über­que­rung gehen, wo sie ab Fort Lau­derda­le 6- und 8‑Näch­te-Kari­bik-Rou­ten zu Häfen wie Aru­ba, Cura­cao und Per­fect Day at Coco­Cay, Roy­al Carib­be­ans Pri­vat­in­sel auf den Baha­mas, anbie­ten wird.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen