Princess Cruises kommt mit 5 Schiffen nach Europa

Mit fünf Schif­fen will die ame­ri­ka­ni­sche Ree­de­rei Princess Crui­ses im Jahr 2023 ihr Euro­pa-Pro­gramm bestrei­ten. Dabei wird der US-Anbie­ter 115 Desti­na­tio­nen in mehr als 30 Län­dern ansteu­ern.

Im Fokus ste­hen neben ein- bis zwei­wö­chi­gen Fahr­ten durch die Bri­ti­sche Insel­welt und See­rei­sen nach Skan­di­na­vi­en auch ein viel­fäl­ti­ges Hoch­see-Ange­bot im Mit­tel­meer­raum. Ein­stiegs­hä­fen für die 8- bis 23-tägi­gen Crui­ses sind hier Bar­ce­lo­na, Rom, Athen sowie Lon­don. Die Zie­le im euro­päi­schen Nord­meer und an den Küs­ten der Ost­see wer­den von Kopen­ha­gen und Lon­don aus angelaufen.

Kom­bi­na­ti­ons­rei­sen mit einer Atlan­tik­über­que­rung ste­hen eben­falls auf dem Rou­ten­plan. So geht es bei­spiels­wei­se am 23. Novem­ber 2023 von Rom aus mit der Island Princess in Rich­tung Fort Lau­derda­le. Wäh­rend der 29-tägi­gen Kreuz­fahrt macht das Schiff unter ande­rem Sta­ti­on in Athen, Jeru­sa­lem, Saler­no, Mala­ga und Casa­blan­ca, ehe der Kurs gen Flo­ri­da führt.

Ange­bo­ten wer­den 2023 auch wie­der die belieb­ten Crui­se-Tou­ren, die das Erleb­nis an Bord mit län­ge­ren Land- bzw. Hafen­auf­ent­hal­ten erwei­tern. Ein Bei­spiel sind die „High­lights of Spain“, bei denen die Pas­sa­gie­re im Rah­men ihrer Kreuz­fahrt mehr Zeit in Madrid (3 Näch­te), Valen­cia (1 Nacht) und Bar­ce­lo­na (2 Näch­te) ver­brin­gen kön­nen.

Zur Buchung frei­ge­schal­tet wer­den die Ange­bo­te des Euro­pa-Pro­gramms 2023 am 16. Juli die­ses Jah­res. Mehr dazu auf der deutsch­spra­chi­gen Web­sei­te www.princesscruises.de

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen