Regent Seven Seas Grandeur auf Kiel gelegt

Ein gutes Drit­tel der neu­en Seven Seas Gran­deur für Regent Seven Seas ist bereits kon­stru­iert. Mit dem Bau­start der Mit­tel­sek­ti­on des neu­en Ultra-Luxus-Crui­ser wur­de heu­te in Anco­na die Kiel­le­gung für das Schiff gefeiert.

Wäh­rend der Zere­mo­nie wur­den drei spe­zi­ell gepräg­te Mün­zen auf den Kiel des Schif­fes gelegt, die die bei­den Schwes­ter­schif­fe „Seven Seas Explo­rer“ und „Seven Seas Sple­ndor“ zei­gen, sowie das neue Schiff, die „Seven Seas Grandeur“. 

Die Mün­zen für die ers­ten bei­den Schif­fe sind Nach­bil­dun­gen der Mün­zen, die auf den jewei­li­gen Schif­fen ange­bracht wur­den, wäh­rend die neue Mün­ze das Logo der Kreuz­fahrt­ge­sell­schaft zum 30-jäh­ri­gen Jubi­lä­um enthält.

Wie die ers­ten bei­den Schif­fe ihrer Klas­se wird die „Seven Seas Gran­deur“ 55.500 Brut­to­re­gis­ter­ton­nen groß sein und Platz für 732 Pas­sa­gie­re bieten.

Das sechs­te Mit­glied der Regent-Flot­te wird im Novem­ber 2023 aus­ge­lie­fert. Inspi­riert von ihren Vor­gän­ge­rin­nen, aber mit neu­en und indi­vi­du­el­len Merk­ma­len gestal­tet, soll die Seven Seas Gran­deur eine der luxu­riö­ses­ten Erfah­run­gen auf hoher See bieten.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen