Neues Expeditions-Kreuzfahrtschiff: SH Minerva nimmt Kurs auf die Antarktis

Die Ree­de­rei Swan Hel­le­nic hat das ers­te von drei neu­en Expe­di­ti­ons­kreuz­fahrt­schif­fen über­nom­men. Die SH Miner­va wur­de in Hel­sin­ki (Finn­land) gebaut und hat mitt­ler­wei­le Kurs auf die Ant­ark­tis genommen. 

Die zehn­tä­gi­ge Pre­mie­ren­rei­se star­tet am 29. Dezem­ber ab Ushua­ia (Argen­ti­ni­en). Das Kom­man­do des ers­ten Neu­baus hat der erfah­re­ne Kapi­tän Tuo­mo Leski­nen über­nom­men, Hotel­di­rek­tor ist Phil­ipp Reu­te­ner, Expe­di­ti­ons­lei­ter Pablo Bran­de­man. Dazu kom­men Polar­ex­per­te Ste­ve Bla­mi­res und der renom­mier­te Orni­tho­lo­ge Andy Bunten.

Einer Mit­tei­lung zufol­ge wird der inter­na­tio­nal aner­kann­te Küchen­chef Jörg Leh­mann für das gas­tro­no­mi­sche Ange­bot an Bord ver­ant­wort­lich sein. Ange­bo­ten wer­den abwechs­lungs­rei­che Menüs mit frisch zube­rei­te­ten Köst­lich­kei­ten, dar­un­ter ita­lie­ni­sche und asia­ti­sche Fusi­ons­ge­rich­te. Sie ent­ste­hen in Zusam­men­ar­beit mit den preis­ge­krön­ten Küchen­chefs Andrea Ribal­do­ne und Sang Keun Oh.

Im Früh­jahr 2022 wird dann mit der SH Vega bereits das zwei­te Schiff der Rei­he in Dienst gestellt, eben­falls im kom­men­den Jahr folgt der drit­te, etwas grö­ße­re Neubau.

Bis zu 40 Tage autark unterwegs

Sowohl die 113 Meter lan­ge SH Miner­va als auch die SH Vega wer­den der Ree­de­rei zufol­ge mit einem die­sel­elek­tri­schen 5‑Me­ga­watt-Antriebs­sys­tem mit selek­ti­ver kata­ly­ti­scher Reduk­ti­on ange­trie­ben, das maxi­mal 3 Mega­watt auf­neh­men kann. Die Bat­te­rie­pa­ke­te ermög­li­chen eine emis­si­ons­freie und lei­se Ein­fahrt in Häfen und sen­si­blen Regio­nen. Die SH Miner­va ist bis zu 40 Tage oder 8.000 See­mei­len lang völ­lig aut­ark. Dazu kom­men ein eis­ver­stärk­ter PC5-Rumpf und ein Safe Return to Port-System.

Die Schif­fe sind im skan­di­na­vi­schen Design gestal­tet. Die ins­ge­samt 152 Pas­sa­gie­re kön­nen sich auf weit­läu­fi­gen Decks auf­hal­ten und sind in Kabi­nen mit gro­ßen Bal­ko­nen untergebracht. 

Swan Hel­le­nic ver­zeich­net nach eige­nen Anga­ben eine hohe Nach­fra­ge nach Expe­di­ti­ons­kreuz­fahr­ten. Nach der ers­ten Tour der SH Min­ver­va zur Son­nen­fins­ter­nis ver­zeich­ne man auch bei den ande­ren Expe­di­ti­ons­zie­len, wie den Pazi­fik­in­seln und der Küs­te Neu­see­lands eine sehr star­ke Nachfrage.

Der Anbie­ter hat eine deut­sche Nie­der­las­sung in Düs­sel­dorf, die Teil eines mitt­ler­wei­le welt­wei­ten Ver­triebs­net­zes aus Nie­der­las­sun­gen und Part­ner­schaf­ten ist.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen