AIDA: Landstrom-Nutzung wurde 2021 ausgebaut

Mit dem Neu­start sei­ner Kreuz­fahr­ten ab Deutsch­land hat AIDA Crui­ses in der Som­mer­sai­son 2021 die Nut­zung von Land­strom mit Schif­fen sei­ner Flot­te auf zwei wei­te­re deut­sche Häfen aus­ge­wei­tet. Bereits seit 2017 nutzt das in Ros­tock behei­ma­te­te Kreuz­fahrt­un­ter­neh­men Euro­pas ers­te Land­strom-Anla­ge in Ham­burg-Alto­na im Regelbetrieb. 

Am 10. Mai 2021 wur­de in Ros­tock-War­ne­mün­de mit AIDA­sol eine der größ­ten Land­strom­an­la­gen Euro­pas im Rah­men der 12. Natio­na­len Mari­ti­men Kon­fe­renz eröff­net. Nur weni­ge Wochen spä­ter, am 16. Juni 2021 konn­te in Kiel erst­mals mit AIDA­sol ein Kreuz­fahrt­schiff mit Öko-Strom ver­sorgt werden. 

Stabile Energieversorgung

Zum Abschluss der Sai­son in Kiel und Ros­tock zieht das Unter­neh­men eine ers­te posi­ti­ve Bilanz. Sowohl mit AIDA­sol in Kiel und Ros­tock-War­ne­mün­de als auch AIDA­pri­ma in Kiel konn­ten, trotz der tech­ni­schen Her­aus­for­de­run­gen, die die Inbe­trieb­nah­me die­ser kom­ple­xen Infra­struk­tur sowohl land- als auch schiffs­sei­tig mit sich bringt, wäh­rend der meis­ten Anläu­fe die Schif­fe sta­bil mit Land­strom ver­sorgt werden.

Die Eröff­nung der Anla­gen in Kiel und Ros­tock-War­ne­mün­de sind das Ergeb­nis zwei­er part­ner­schaft­li­cher Ver­ein­ba­run­gen für einen umwelt­freund­li­chen Kreuz­fahrt­tou­ris­mus, die AIDA Crui­ses gemein­sam mit den Lan­des­re­gie­run­gen Schles­wig-Hol­steins und Meck­len­burg-Vor­pom­merns sowie den Häfen Kiel und Ros­tock auf den Weg gebracht hatte.

Sowohl in Kiel als auch in War­ne­mün­de wer­den die Anla­gen nach Anga­ben der Betrei­ber mit Strom aus rege­ne­ra­ti­ven Quel­len betrieben.

Aufbau weiterer Infrastruktur

Auch in wei­te­ren Desti­na­tio­nen macht sich das Unter­neh­men für die Nut­zung die­ser umwelt­freund­li­chen Tech­no­lo­gie stark. Nach dem Neu­start der Nor­we­gen­sai­son Ende August 2021 hat AIDA Crui­ses mit AIDA­mar in Ber­gen gemein­sam mit den Betrei­bern der neu­en Anla­ge ers­te land- und schiffs­sei­ti­ge Tests absol­vie­ren können.

Das Ziel von AIDA Crui­ses ist, zukünf­tig mit allen Schif­fen sei­ner Flot­te Land­strom im Hafen zu nut­zen und begrüßt daher die Plä­ne vie­ler wei­te­rer Län­der zum Auf­bau einer ent­spre­chen­den Infrastruktur. 

Nutzung neuer Technologie

In weni­gen Mona­ten wird mit AIDA­cos­ma bereits das zwei­te LNG-Kreuz­fahrt­schiff auf Rei­sen gehen. 2022 kommt an Bord von AID­A­no­va die ers­te Brenn­stoff­zel­le zum Ein­satz und auf einem AIDA Schiff wird das aktu­ell größ­te Bat­te­rie­spei­cher­sys­tem in der Kreuz­schiff­fahrt mit einer Leis­tung von 10 Mega­watt in Betrieb genommen. 

Das lang­fris­ti­ge Ziel von AIDA Crui­ses ist der emis­si­ons­neu­tra­le Schiffs­be­trieb sei­ner gesam­ten Flot­te im Jahr 2040. Daher beschäf­tigt sich das Unter­neh­men schon heu­te u.a. mit Fra­gen wie der zukünf­ti­gen Nut­zung von rege­ne­ra­ti­ven Treib­stof­fen, Wind­ener­gie, Foto­vol­ta­ik oder damit, Abfall als Wert­stoff für die Ener­gie­ge­win­nung zu betrach­ten, z.B. um aus Spei­se­res­ten Bio­gas an Bord zu erzeu­gen oder mit der Pyro­ly­se von Papier, Plas­tik & Co.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen