Celestyal Cruises lockert Covid-Richtlinien nur minimal

Für alle Abfahr­ten mit Cele­sty­al Crui­ses müs­sen Gäs­te ab 12 Jah­ren wei­ter­hin voll­stän­dig geimpft sein. Gäs­te ab 18 Jah­ren müs­sen einen Nach­weis der Auf­fri­schung (Boos­ter) vor­zei­gen kön­nen, sofern die ursprüng­li­che Imp­fung mehr als 270 Tage vor der Ein­schif­fung zurückliegt. 

Alle Gäs­te müs­sen zudem spä­tes­tens 48 Stun­den vor der Ein­schif­fung einen offi­zi­el­len nega­ti­ven COVID-Anti­gen­test vor­zei­gen. Alter­na­tiv kön­nen sie auch einen PCR-Test vor­zei­gen, der nicht älter als 72 Stun­den ist. Dies ist eine Ver­län­ge­rung zu den bis­her gel­ten­den 24 Stunden.

Mas­ken, die bis­her in allen Innen­räu­men vor­ge­schrie­ben waren, sind ab sofort nicht mehr erfor­der­lich, wer­den jedoch im Innen­be­reich und bei gro­ßen Men­schen­an­samm­lun­gen auch im Frei­en drin­gend empfohlen.

Cele­sty­al Crui­ses ori­en­tiert sich bei den neu­en Maß­nah­men an den stren­ge­ren euro­päi­schen Richt­li­ni­en, die auch MSC, Cos­ta, AIDA und TUI Crui­ses umset­zen. Gemein­sa­mes Kenn­zei­chen ist eine Impf­pflicht für die Teil­nah­me an einer Kreuzfahrt.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen