Einreise in die USA wieder möglich

Seit heu­te ist es für tou­ris­tisch Rei­sen­de wie­der mög­lich, aus Deutsch­land und dem Schen­gen-Raum in die USA ein­zu­rei­sen. Vor­aus­set­zun­gen sind eine voll­stän­di­ge Imp­fung mit aner­kann­ten Impf­stof­fen, ein aktu­el­ler nega­ti­ver PCR-Test und — wie zuvor auch — die Ein­rei­se­ge­neh­mi­gung via ESTA. Aller­dings: In Deutsch­land hat die Inzi­denz heu­te mit 201,1 einen Rekord­wert in der Pan­de­mie erreicht. 

Vollständige Impfung Voraussetzung

Die Ein­rei­se ist nur für voll­stän­dig geimpf­te und getes­te­te Per­so­nen mög­lich.
Alle WHO-zer­ti­fi­zier­ten Impf­stof­fe wer­den aner­kannt (inkl. Astra­Ze­ne­ca), eben­so Kreuz­imp­fun­gen. Kin­der unter 18 müs­sen nicht geimpft sein.

Vor Abrei­se muss der Flug­ge­sell­schaft ein aktu­el­ler und gül­ti­ger Impf­aus­weis sowie für alle Rei­sen­den ab einem Alter von 2 Jah­ren ein nega­ti­ver vira­ler Coro­na-Test (PCR-Test oder Anti­gen­test) elek­tro­nisch oder in Papier­form vor­ge­legt wer­den, der bei Abrei­se nicht älter als drei Tage sein darf.

Wäh­rend des Flu­ges und an den Flug­hä­fen in den USA besteht durch­gän­gig Mas­ken­pflicht. Aus­führ­li­che Hin­wei­se zu Ein­rei­se und Auf­ent­halt kön­nen der Web­site des Cen­ter of Dise­a­se Con­trol – CDC ent­nom­men werden.

Schnelle Änderung der Lage möglich

Auf­grund der aktu­el­len Lage soll­ten sich Rei­sen­den tages­ak­tu­ell infor­mie­ren. Am 25. Novem­ber endet nach einem Beschluss des Bun­des­tags die „epi­de­mi­sche Lage von natio­na­ler Trag­wei­te“. Wel­che Rege­lun­gen danach gel­ten, ist der­zeit noch unklar.

Ob und wie die USA auf die stei­gen­den Inzi­denz­zah­len in Deutsch­land reagie­ren wer­den, wird sich in den nächs­ten Tagen zeigen.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen