MSC legt mit drei Schiffen für Karibik-Kreuzfahrten im Winter ab

MSC Crui­ses begrüßt die Ankün­di­gung der US-Regie­rung, dass inter­na­tio­na­le Gäs­te aus vie­len Tei­len der Welt ab dem 8. Novem­ber wie­der in die USA ein­rei­sen dür­fen, wenn sie voll­stän­dig gegen Covid-19 geimpft sind und reagiert: Mit drei Schif­fen bie­tet MSC ab Miami und Port Cana­veral in die­sem Win­ter Kari­bik-Kreuz­fahr­ten an.

In einer Pres­se­mit­tei­lung beschreibt das Unter­neh­men die Nach­richt aus Washing­ton als „posi­ti­ves Signal für Rei­sen­de aus Euro­pa und der gan­zen Welt“. MSC wer­de daher in der gesam­ten Win­ter-Sai­son drei Schif­fe ab Flo­ri­da ein­set­zen. Neben dem neu­en Flagg­schiff MSC Seashore wer­den die MSC Meraviglia und die MSC Divina in Rich­tung Kari­bik ablegen.

MSC-Chef: Karibik ein beliebtes Reiseziel für Europäer

Wie MSC-Chef Gian­ni Ono­ra­to sag­te, habe man mit Span­nung auf die Bekannt­ma­chung der US-Regie­rung gewar­tet, ab wann das Land für voll­stän­dig geimpf­te Rei­sen­de, die ger­ne Kreuz­fahr­ten machen, geöff­net wer­de. „Die Kari­bik ist ein belieb­tes Rei­se­ziel für unse­re Gäs­te aus Euro­pa und ande­ren Regio­nen der Welt, ins­be­son­de­re im Win­ter, und vie­le von ihnen kön­nen nun an Bord unse­rer Schif­fe die abwechs­lungs­rei­chen Rou­ten durch die Kari­bik genie­ßen“, so Onorato.

Rou­ten­high­lights sind MSC zufol­ge unter ande­rem Jamai­ka, Cos­ta Rica, Mexi­ko sowie die Pri­vat­in­sel der Ree­de­rei, MSC Oce­an Cay Mari­ne Reser­ve auf den Bahamas.

Der Flot­ten­neu­zu­gang MSC Seashore wird nach ihrer Tau­fe auf Oce­an Cay ab dem 20. Novem­ber in Miami sta­tio­niert. Ab dem 28. Novem­ber wird die MSC Meraviglia ihren neu­en Hei­mat­ha­fen Port Cana­veral in Orlan­do anlau­fen, wäh­rend die MSC Divina ab/bis Miami auf 3‑, 7- und 11-Näch­te-Kreuz­fahr­ten ein­ge­setzt wird. Die drei Schif­fe wer­den wäh­rend der Win­ter­sai­son unter­schied­li­che Kari­bi­k­rou­ten anbie­ten – für alle ist ein Besuch von Oce­an Cay MSC Mari­ne Reser­ve vorgesehen.

(Wei­ter­le­sen: New York im Mini­for­mat – Enter­tain­ment an Bord der neu­en MSC Seashore)

Einreise in die USA für EU-Bürger ab dem 8. November wieder möglich

Durch die aktua­li­sier­ten Ein­rei­se­be­stim­mun­gen der USA kön­nen ab dem 8. Novem­ber alle Nicht-US-Bür­ger, die mit einem von der Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on (WHO) zuge­las­se­nen Impf­stoff (Pfizer/Biontech, Moder­na, John­son & John­son und Astra­Ze­ne­ca) voll­stän­dig geimpft sind, in die USA einreisen.

Für eine Kreuz­fahrt mit MSC Crui­ses müs­sen Gäs­te ab 12 Jah­ren mehr als 14 Tage vor Beginn ihrer Rei­se voll­stän­dig geimpft sein, mit­rei­sen­de Kin­der ab zwei Jah­ren müs­sen bei der Ein­schif­fung einen nega­ti­ven Covid-19-Test vorweisen. 


 

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen