Neustart auf Griechisch: Celestyal nimmt wieder Kurs auf die Ägäis

Der grie­chi­sche Kreuz­fahrt­an­bie­ter Cele­sty­al Crui­ses bie­tet nach der Coro­na Zwangs­pau­se wie­der 7‑Näch­te-Kreuz­fahr­ten in die Ägä­is mit der Cele­sty­al Crys­tal an. Teil der Rou­te sind Kusa­da­si (Tür­kei), Rho­dos, San­to­ri­ni, Lav­r­i­on, Myko­nos, Milos und Kreta.

„Nach einem äußerst her­aus­for­dern­den Jahr sind wir mehr als begeis­tert, die­sen Som­mer wie­der Gäs­te an Bord unse­rer belieb­tes­ten grie­chi­schen Insel­rou­te begrü­ßen zu dür­fen“, sag­te Chris Theo­phi­li­des, Chef von Cele­sty­al Crui­ses. Grie­chen­lands Tou­ris­mus­mi­nis­ter Har­ry Theo­har­ris sag­te, die Wie­der­auf­nah­me der Kreuz­fahr­ten unter den Gesund­heits- und Sicher­heits­richt­li­nie und das star­ke Enga­ge­ment der Kreuz­fahrt­in­dus­trie für Grie­chen­land sei ein Beweis dafür, „wie wider­stands­fä­hig Grie­chen­land ist und wie schnell wir ein Gefühl der Nor­ma­li­tät zurück­brin­gen kön­nen — gera­de recht­zei­tig für die Som­mer­sai­son“, so der Minister.

Celestyal Olympia folgt ab Ende Juni

Auf den Start der Som­mer­sai­son mit der Cele­sty­al Crys­tal folgt der Ein­satz der Cele­sty­al Olym­pia, die vom 28. Juni bis zum 30. August auf der neu­en Sie­ben-Näch­te-Rei­se mit dem Titel „Legen­dä­re Insel­welt“ vom Cele­sty­al-eige­nen Ter­mi­nal im Lav­r­i­on Port and Mari­na bei Athen in See ste­chen wird. Lav­r­i­on liegt nur rund 25 Kilo­me­ter vom Athe­ner Flug­ha­fen ent­fernt, die Fahr­zeit vom Stadt­zen­trum beträgt in etwa genau­so lang wie zum Hafen von Pirä­us. Die „Legen­dä­re Insel­welt“ führt Rei­sen­de nach Thes­sa­lo­ni­ki und steu­ert außer­dem Myko­nos, San­to­ri­ni, Agi­os Niko­la­os (Kre­ta) und Rho­dos in Grie­chen­land sowie Limassol auf Zypern an. Cele­sty­al ist die ein­zi­ge Kreuz­fahrt­ge­sell­schaft, die Thes­sa­lo­ni­ki regel­mä­ßig anläuft.

Cele­sty­al Crui­ses gilt als der wich­tigs­te Kreuz­fahrt­an­bie­ter Grie­chen­lands mit Hei­mat­ha­fen Pirä­us. Das Unter­neh­men betreibt drei mit­tel­gro­ße Schif­fe: Die Cele­sty­al Olym­pia, Bau­jahr 1982 als Song of Ame­ri­ca für Roy­al Carib­be­an, die Cele­sty­al Crys­tal aus dem Jahr 1980 und seit dem ver­gan­ge­nen Jahr die ehe­ma­li­ge Cos­ta neo Roman­ti­ca, die nun als Cele­sty­al Expe­ri­ence fährt. 

Einen Ein­druck von einer Kreuz­fahrt mit Cele­sty­al Crui­ses gibt auch die Kreuz­fahrt-Repor­ta­ge „Eine Welt der anti­ken Wun­der“ in unse­rer aktu­el­len Ausgabe.

Gehen Sie mit CRUCERO auf Kreuz­fahrt und ent­de­cken Sie Celey­s­tal Crui­ses. Wir ver­lo­sen eine 7‑Näch­te-Kreuz­fahrt für 2 Per­so­nen ab/bis Athen.

 

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen