Robert Habeck eröffnet Kieler Woche 2022

Vize­kanz­ler Robert Habeck gab ges­tern Abend, 18. Juni, auf der Kie­ler Rat­haus­büh­ne mit dem Typhon das Signal „Lei­nen los!“. Knapp 10.000 Besu­che­rin­nen und Besu­cher kamen zur Eröff­nung des Segel- und Som­mer­fes­ti­vals Kie­ler Woche, das erst­mals seit 2019 wie­der im vol­len Umfang und zum gewohn­ten Zeit­punkt Ende Juni stattfindet.

Unter­stützt wur­de Robert Habeck bei der Eröff­nungs­ze­re­mo­nie von Schles­wig-Hol­steins Land­tags­prä­si­den­tin Kris­ti­na Herbst, Minis­ter­prä­si­dent Dani­el Gün­ther, Stadt­prä­si­dent Hans-Wer­ner Tovar und Ober­bür­ger­meis­ter Ulf Kämpfer. 

Habeck dank­te allen, die die Kie­ler Woche mög­lich machen. Er scherz­te: „Dan­ke, dass ich kom­men durf­te – aus Flens­burg.“ Für ihn steht fest: „Die Kie­ler Woche steht für Völ­ker­ver­stän­di­gung und Gemein­sam­keit. Das muss in Zei­ten wie die­sen gefei­ert werden.“

Das tra­di­tio­nel­le Gla­sen der Schiffs­glo­cke über­nahm erneut Minis­ter­prä­si­dent Dani­el Gün­ther. Für ihn ist es „ein Ham­mer­ge­fühl zu erle­ben, wie alles auf­ge­baut wird und in so vie­le strah­len­de Gesich­ter zu gucken.“ 

Er mach­te deut­lich: „Ich fin­de es wich­tig, dass die Kie­ler Woche statt­fin­det, dass wir inter­na­tio­na­le Begeg­nun­gen haben und dass wir zei­gen, was Frei­heit und fried­li­ches Fei­ern bedeuten“.

Volksfest dauert noch bis 26. Juni

Ober­bür­ger­meis­ter Kämp­fer zeig­te sich begeis­tert von der Stim­mung vor der Rat­haus­büh­ne und von dem Tru­bel in der gan­zen Stadt. Er konn­te sich über ein ver­spä­te­tes Geburts­tags­ständ­chen der Besucher*innen auf dem Rat­haus­platz freu­en und beton­te: „Es ist prop­pe­voll und das ist groß­ar­tig. Es gibt kei­ne Kie­ler Woche ohne euch. Ihr seid die Kie­ler Woche, ihr seid da – herz­li­chen Dank dafür!“.

Kämp­fer hat­te gemein­sam mit Stadt­prä­si­dent Hans-Wer­ner Tovar und sechs Segel-Olym­pia­sie­ge­rin­nen bereits um 13 Uhr im Olym­pia­zen­trum Schilk­see die Kie­ler-Woche-Regat­ten eröffnet.

Auf dem Was­ser und an Land erwar­tet die Besu­che­rin­nen bis zum 26. Juni ein bun­tes Pro­gramm mit mehr als 2.000 Ver­an­stal­tun­gen aus den Berei­chen Kul­tur, Segeln, Som­mer­fest, Unter­hal­tung, Wis­sen­schaft, Poli­tik, Wirt­schaft und Sport.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen