Urlaub in Portugal wird wieder möglich

Ab Mitt­woch, den 7. Juli, gilt Por­tu­gal nicht mehr als Virus­va­ri­an­ten­ge­biet. Die Ein­stu­fung als Hoch­in­zi­denz­ge­biet bleibt jedoch bestehen, den­noch ent­fal­len die strik­ten Qua­ran­tä­ne­re­geln und das Beför­de­rungs­ver­bot. Für Urlau­ber, die voll­stän­dig geimpft oder von einer Coro­na-Erkran­kung gene­sen sind, ent­fällt bei Ein­rei­se zurück nach Deutsch­land die Qua­ran­tä­ne­pflicht. Für alle ande­ren wird sie verkürzt.

Damit enden die strik­ten Ein­rei­se­re­geln aus Por­tu­gal, die am 29.6. ange­ord­net wur­den, bereits nach rund einer Woche wie­der. Die Ände­rung hat­te sich bereits ange­deu­tet. Nach Ein­schät­zung der Bun­des­re­gie­rung hat die Ver­brei­tung der Del­ta-Vari­an­te des Coro­na-Virus in Deutsch­land mitt­ler­wei­le einen ähn­li­chen Anteil am Infek­ti­ons­ge­sche­hen, wie in den betrof­fe­nen Urlaubsländern.

Aro­sa und Nicko Crui­ses hat­ten im Lau­fe der ver­gan­ge­nen Woche die Fluss­rei­sen auf dem Dou­ro und Hoch­see­rei­sen zu den Azo­ren aus­ge­setzt. Vor­aus­sicht­lich in der nächs­ten Woche könn­ten neue Rei­sen wie­der starten.

Mit Por­tu­gal wer­den auch Groß­bri­tan­ni­en und Nord­ir­land, Russ­land, Indi­en und Nepal vom Virus­va­ri­an­ten­ge­biet zum Hoch­in­zi­denz­ge­biet zurückgestuft.

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen