Hurtigruten Expeditionen starten von Hamburg nach Norwegen

Nach der Locke­rung der nor­we­gi­schen Rei­se­re­strik­tio­nen nimmt Hur­tig­ru­ten die Expe­di­ti­ons-See­rei­sen ab Ham­burg wie­der auf. Das erst kürz­lich moder­ni­sier­te Expe­di­ti­ons­schiff MS Otto Sver­drup fährt ab 10. August von sei­nem Hei­mat­ha­fen Ham­burg Rich­tung Nor­we­gen. Ab Sep­tem­ber sol­len wei­te­re aus­ge­wähl­te Expe­di­ti­ons-See­rei­sen starten.

„Wir alle kön­nen es nach über einem Jahr Pau­se kaum erwar­ten, wie­der ein Gefühl von Nor­ma­li­tät zu spü­ren und zu neu­en Ent­de­ckungs­rei­sen auf­zu­bre­chen. Wir freu­en uns sehr, dass die­ser Zeit­punkt nun in greif­ba­re Nähe rückt“, sagt Asta Las­se­sen, CEO von Hur­tig­ru­ten Expe­di­ti­ons. „Die jüngs­ten posi­ti­ven Ent­wick­lun­gen mit der Öff­nung der nor­we­gi­schen Gren­zen unter Berück­sich­ti­gung der Gesund­heit und Sicher­heit von Rei­sen­den und Ein­hei­mi­schen, begrü­ßen wir sehr. Der lang erwar­te­te Schritt wird das inter­na­tio­na­le Rei­sen in die­sem Som­mer deut­lich vereinfachen.“

Um wie­der sicher zu star­ten, bit­tet Hur­tig­ru­ten alle Gäs­te der Expe­di­ti­ons-See­rei­sen für 2021 um einen Nach­weis Ihrer voll­stän­di­gen Imp­fung. Bei Hur­tig­ru­ten gilt die­se ab dem 22. Tag nach der letz­ten Imp­fung. Vor der Ein­schif­fung wird ein Schnell­test durch­ge­führt, bei Anrei­se ist ein maxi­mal 72 Stun­den alter PCR-Test vor­zu­le­gen.
An Bord gilt Mas­ken­pflicht auf allen Wegen im Inne­ren, drau­ßen kann die Mas­ke abge­nom­men wer­den.
Neben der Teil­nah­me an den von Hur­tig­ru­ten orga­ni­sier­ten Akti­vi­tä­ten oder Land­aus­flü­gen erwar­tet die Ree­de­rei, dass Gäs­te an den ange­steu­er­ten Orten selbst­stän­dig auf Ent­de­ckungs­tour gehen kön­nen, sofern dies gestat­tet ist. Die kon­kre­ten Ange­bo­te und deren Ver­füg­bar­keit hän­gen von Rei­se­rou­te und den Gege­ben­hei­ten zum Zeit­punkt der Expe­di­ti­on ab.

Anker lichten Richtung Nordkap

Am 10. August legt MS Otto Sver­drup erst­mals in der Han­se­stadt ab. Die 15-tägi­gen Nor­we­gen-Expe­di­tio­nen ver­ei­nen das Bes­te der tra­di­tio­nel­len Post­schif­frou­te mit neu­en Attrak­tio­nen ent­lang der nor­we­gi­schen Küs­te. Die spe­zi­ell auf die Jah­res­zei­ten abge­stimm­ten Rou­ten las­sen die Gäs­te in das Leben und die Natur an Nor­we­gens Küs­te ein­tau­chen. Ziel und Wen­de­punkt der Expe­di­tio­nen ist der nörd­lichs­te Punkt Euro­pas, das Nord­kap. „Die Abfahr­ten ab Ham­burg bie­ten die idea­le Mög­lich­keit, Hur­tig­ru­ten auf eine neue Art ken­nen­zu­ler­nen und bereits in Deutsch­land an Bord zu gehen,“ sagt Hei­ko Jen­sen, Hur­tig­ru­ten VP Sales Europe

Neuer Hybrid-Antrieb für MS Otto Sverdrup

Das moder­ne Expe­di­ti­ons­schiff befin­det sich aktu­ell in der Werft und wird mit einem Hybrid-Antrieb aus­ge­stat­tet, um den öko­lo­gi­schen Fuß­ab­druck zu redu­zie­ren. MS Otto Sver­drup wird zudem mit einer Kom­bi­na­ti­on aus Bio­die­sel und nor­ma­lem Die­sel betrie­ben, was den Aus­stoß von Emis­sio­nen noch wei­ter redu­ziert. Der zer­ti­fi­zier­te Bio­kraft­stoff wird aus Abfall erzeugt und ent­hält kein Palm­öl, so dass die Her­stel­lung kei­ne nega­ti­ven Aus­wir­kun­gen auf die Regen­wäl­der hat.

Weltweiter Neustart

Neben der Wie­der­auf­nah­me der Rei­sen ab Ham­burg, plant Hur­tig­ru­ten den Betrieb so bald wie mög­lich mit fol­gen­den Schif­fen und Abfahr­ten wie­der aufzunehmen:

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen