Independence of the Seas

Royal Caribbean International

ZAHLEN & STICHWORTE

Inde­pen­dence of the Seas, Roy­al Carib­be­an Inter­na­tio­nal
 
Pas­sa­gie­re / Crew3.634 / 1.360
Kabi­nen / davon mit Balkon1.817 / 844
Pas­sa­gier­decks15
Restau­rants / Bars11 / 19
Publi­kumDurch­schnitts­al­ter etwa 40 Jah­re, über­wie­gend nord­ame­ri­ka­ni­sches Publi­kum, aber auch vie­le Europäer
Dress­codesport­lich-leger, casu­al-schick am Abend; min­des­tens zwei for­mel­le Aben­de im Gala-Style, die aller­meis­ten Pas­sa­gie­re neh­men dar­an teil;
Smo­king­ver­leih an Bord
Bord­spra­che / WährungEng­lisch; deutsch­spra­chi­ge Hos­tess regel­mä­ßig an Bord / US-Dollar
Län­ge / Brei­te / BRZ339 m / 56m / 154.407
Flag­geBaha­mas
Indienst­stel­lung2008; Reno­vie­rung 2013
Umwelt­schutzAbgas­nach­be­hand­lungs­an­la­ge fil­tert Stick­oxi­de aus den Abga­sen,
was­ser­wi­der­stands­min­dern­der Rumpf­an­strich, Ener­gie­ein­spa­rung durch auto­ma­ti­sier­te Kli­ma­tech­nik und durch Ein­satz von
Ener­gie­spar­leuch­ten
Geeig­net fürKreuz­fah­rer, die ein inter­na­tio­na­les Flair und den „Ame­ri­can Way of Life“ lieben
  

Urlaubsspaß ohne Limits

Die Inde­pen­dence ist das neu­es­te Schiff der Free­dom-Klas­se. 2008 wur­de sie in Dienst gestellt. Die Schwes­ter Liber­ty Of The Seas ging 2007 auf Rei­sen, das Klas­sen-Flagg­schiff Free­dom Of The Seas bereits vier Jah­re zuvor. 2013 wur­de die Inde­pen­dence renoviert.

Schiff
Unter den Mega­li­nern ist die Inde­pen­dence Of The Seas mit etwa 3.600 Pas­sa­gie­ren bei Dop­pel­be­le­gung noch eines der „klei­ne­ren“ Schif­fe. Typi­sches Merk­ma­le sind die über die Sei­ten­li­nie her­aus­ra­gen­den Whirl­pools. Wei­te­re High­lights wie die vier Decks hohe Pro­me­na­de, die Eis­lauf­are­na und Klet­ter­wand wur­den von der Voya­ger-Klas­se über­nom­men und teil­wei­se wei­ter­ent­wi­ckelt. 2011 wur­de für einen Test­be­trieb eine Abgas­nach­be­hand­lugs­an­la­ge ein­ge­baut. Die­se auch als Scrub­ber bezeich­ne­te Anla­ge fil­tert Stick­oxi­de aus den Abgasen.

Kabi­nen
Dunk­les Tür­kis und Holz­fur­nie­re domi­nie­ren die Farb­ge­bung des Mobi­li­ars. Das wirkt ele­gant aber nicht luxu­ri­ös. In den Sui­ten ersetzt ein etwas hel­le­res Königs­blau das Grün. Die Kabi­nen­grö­ße der regu­lä­ren Innen und Außen­ka­bi­nen liegt zwi­schen 13 und 19 Qua­drat­me­tern. Die Bal­kon­ka­bi­nen sind zwi­schen 20 und 30 Qua­drat­me­tern, Sui­ten zwi­schen 36 und 188 Qua­drat­me­tern groß. Mini­bar, 24-Stun­den Kabi­nen­ser­vice (Nacht­zu­schlag zwi­schen 23 und 5 Uhr) und TV mit mehr­spra­chi­ger Film­aus­wahl gibt es außerdem.

Enter­tain­ment
Auf der Inde­pen­dence ist im Alham­bra Thea­ter der­zeit kein En-Suite Musi­cal instal­liert, dafür unter­halt­sa­me Musik­shows, ent­we­der als Pot­pour­ri mit Songs zu einem bestimm­ten The­ma oder aus einem bestimm­ten Jahr­zehnt oder als Varie­té-Revue mit Musik und Akro­ba­tik. Kenn­zeich­nend für die Free­dom-Klas­se sind die bun­ten Para­den auf der „Roy­al Pro­me­na­de“ zu unter­schied­li­chen The­men. Publi­kums­high­light hier ist die 70s Dis­co Infer­no Par­ty mit der bord­ei­ge­nen Village-People-Covercrew.

Restau­rants & Bars
Ein­drucks­voll ist das drei Decks hohe Haupt­re­stau­rant. Hier gel­ten fes­te Dinn­er­zei­ten. In einem sepa­ra­ten Teil wird „My Time Dining“ ange­bo­ten mit frei­er Aus­wahl der Essens­zeit. Die Qua­li­tät der Gerich­te ist gut, die Por­tio­nen recht groß. Das „Wind­jam­mer“ Buf­fet­re­stau­rant kann außer­dem zu jeder Tages­zeit genutzt wer­den. Hier gilt auch kein Abend­dress­code. Flot­ten­weit bekann­te Restau­rants wie der Bur­ger-Diner „John­ny Rockets“, der Edel-Ita­lie­ner „Por­to­fi­no,“ eine Suhis­bar oder das „Chops Grill“ Steak­house kön­nen gegen Zuzah­lung besucht wer­den. 19 Bars gibt es ins­ge­samt an Bord, Geträn­ke-Paket-Ange­bot soll­ten vor Buchung unbe­dingt auf den tat­säch­li­chen Bedarf geprüft wer­den. Der Ein­zel­kauf ist meis­tens günstiger.

Aus­flü­ge
Gro­ße Aus­wahl an Was­ser­sport, Strand­aus­flü­gen und Sight­see­ing-Tou­ren. Die Orga­ni­sa­ti­on ist tadel­los, der Preis­auf­schlag gegen­über selbst orga­ni­sier­ten Tou­ren hält sich im Rahmen.

Sport & Spa
Beson­der­hei­ten im Sport­pro­gramm sind der Box­ring, der Surf­si­mu­la­tor „Flowri­der“ und die Klet­ter­wand. In einem der größ­ten Fit­ness­stu­di­os (mit Meer­blick in Fahrt­rich­tung) auf See gibt es außer­dem Fit­ness- und Gesund­heits­kur­se. Mas­sa­gen, Aro­ma­the­ra­pien, Beaut­y­an­wen­dun­gen und Aku­punk­tur wer­den im „Vita­li­ty-Spa“ ange­bo­ten. Die Prei­se für Anwen­dun­gen sind auf dem Level von Hotel-Spas an Land.

(aus Cru­ce­ro 01/2015)

WERTUNGSÜBERSICHT

Schiff
Kabinen
Entertainment
Restaurants & Bars
Ausflüge
Sport & Spa

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Independence of the SeasWertung bedeutet: 5 = herausragend, 4 = sehr gut, 3 = gut, 2 = annehmbar, 1 = könnte besser sein