Kiel vor dem Start: Pfingsten beginnt die Kreuzfahrt-Saison

Die bei­den gro­ßen deut­schen Kreuz­fahrt­mar­ken AIDA und TUI Crui­ses star­ten am Pfingst­wo­chen­en­de erst­mals wie­der ab Kiel. Eben­falls noch im Mai star­tet die Han­sea­tic Inspi­ra­ti­on von Hapag-Lloyd Crui­ses wie­der an der För­de, Anfang Juli kommt MSC hin­zu. Bei der See­ha­fen Kiel GmbH freu­en sich die Ver­ant­wort­li­chen über den Neu­start für die regio­na­le Wirtschaft.

Am Ost­see­kai liegt bereits die AIDA­sol, die am Sams­tag­abend um 18 Uhr zu einer vier­tä­gi­gen Kreuz­fahrt ohne Land­gän­ge, eine soge­nann­te „Ahoi-Rei­se“, aus­lau­fen wird. Die Mein Schiff 1 wird am Sams­tag­abend aus dem Kie­ler Ost­ufer­ha­fen an das Kreuz­fahrt­ter­mi­nal Ost­see­kai ver­holt. Dort gehen am Sonn­tag wie­der die ers­ten Pas­sa­gie­re an Bord. Um 19.30 Uhr läuft die Mein Schiff 1 zu ihrer „Blau­en Rei­se“ aus.

Seehafen-Kiel-Chef: „Kreuzfahrten geben den Menschen ein Stück Freiheit zurück“

Dirk Claus, Geschäfts­füh­rer der See­ha­fen Kiel GmbH, zeigt sich in einer Pres­se­mit­tei­lung erleich­tert. „Dar­auf haben wir lan­ge hin­ge­ar­bei­tet und sind start­klar“, so Claus. „Wir bedan­ken uns bei der Lan­des­re­gie­rung, die Kreuz­fahr­ten unter Ein­hal­tung stren­ger Auf­la­gen wie­der ermög­licht. Dies ist ein wich­ti­ger und rich­ti­ger Schritt. Der See­tou­ris­mus ist von gro­ßer regio­nal­wirt­schaft­li­cher Bedeu­tung und gibt den Men­schen ein Stück Frei­heit zurück“, betont Claus. 

Nach Anga­ben der See­ha­fen Kiel GmbH sind ins­ge­samt 3.884 Beschäf­ti­ge im Kie­ler Hafen tätig oder haben als Zulie­fe­rer, Bau­un­ter­neh­mer oder ande­re Vor­leis­tun­gen indi­rekt mit dem Hafen­ge­sche­hen zu tun. 2.550 davon rund um den Hafen­be­trieb, 1.334 im tou­ris­ti­schen Umfeld. Zählt man die durch den Kon­sum die­ser Per­so­nen gene­rier­ten Arbeits­plät­ze hin­zu, ergibt sich eine Gesamt­sum­me von 4.579 Beschäf­tig­ten, deren Lebens­grund­la­ge der Kie­ler Hafen ist, davon 3.043 in der Hafen­wirt­schaft und 1.536 im Tourismussektor.

An der För­de sind die Ter­mi­nals und tech­ni­schen Ein­rich­tun­gen für die Schif­fe vor­be­rei­tet, Abfer­ti­gungs­kon­zep­te erprobt sowie die Sicher­heits- und Hygie­nekon­zep­te eng mit Behör­den und den Ree­de­rei­en abgestimmt. 

Hapag-Lloyd Cruises und MSC Cruises fahren auch ab Kiel

Die ers­ten Ost­see­rei­sen wer­den zunächst noch ohne Land­gän­ge durch­ge­führt. Bis Ende Juni wird die AIDA­sol jeweils mitt­wochs und sams­tags in Kiel zu sehen sein, wäh­rend die Mein Schiff 1 immer  sonn­tags am Ost­see­kai zum Pas­sa­gier­wech­sel erwar­tet wird. Dazu wer­den eine fünf­tä­gi­ge und eine zwei­tä­gi­ge Rei­se durch­ge­führt. Als drit­tes Schiff wird noch im Mai die HANSEATIC Inspi­ra­ti­on von Hapag-Lloyd Crui­ses dazu­kom­men. Ende Juni wird die AIDA­sol von der grö­ße­ren AIDA­pri­ma in Kiel abge­löst und auch MSC Crui­ses wird dann mit einem Schiff in Kiel prä­sent sein. Die MSC Sea­view wird ab dem 3. Juli — und bis in den Herbst hin­ein — jeweils sie­ben­tä­ti­ge Kreuz­fahr­ten ab dem Ost­ufer­ha­fen unter­neh­men. Die See­ha­fen Kiel GmbH pro­gnos­ti­ziert für die Sai­son 2021 mehr als 100 Kreuzfahrtanläufe. 

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen